Dienstag, 9. Dezember 2014

Swiss Junior Open 2014

Vom 04.12 bis zum 07.12 fand die jährliche Swiss Junior Open in Zürich statt. Mit dabei waren auch vier Spielerinnen und Spieler vom Paderborner Squash Club. Tobias Weggen, Lucas Wirths, Maarit Eckholm und Riina Koskinen machten sich somit auf den Weg, um wichtige Punkte für das internationale ESF Ranking einzufahren. 
Tobias Weggen spielte hierbei in der Altersklasse U17, in der er als 9.-12. gesetzter Spieler im 32er- Feld antrat. Ihm gelang der Sprung ins Viertelfinale, in dem er nun auf den an 3.-4. gesetzten Roman Allinckx aus der Schweiz traf. Sensationell konnte er nach vier hart umkämpften Sätzen das Spiel für sich entscheiden und sich nun damit ein Platz im Halbfinale sichern. Dort unterlag er dem Turnierfavoriten Victor Crouin aus Frankreich knapp 1:3. Das anschließende Platzierungsspiel verlor er des Weiteren mit 1:3. Somit belegte Weggen den 4. Gesamtplatz, was als hervorragende Turnierleistung anzusehen ist.
Lucas Wirths trat in der Altersklasse U19 an, in der er nach zwei klaren Auftaktsiegen das Viertelfinale erreichen konnte. Dort verlor er gegen den Franzosen Benjamin Aubert mit 1:3. Auch in den zwei weiteren Platzierungsspielen unterlag Wirths seinen Gegnern. Er belegte somit einen guten 8. Platz.
Die beiden für ein Jahr in Deutschland lebenden Finninnen Riina Koskinen und Maarit Eckholm vertraten den PSC im Damenfeld der Altersklasse U19. Beide konnten sich hierbei  in der zweiten Runde nicht durchsetzen und verloren ihre jeweiligen Spiele. Eckholm belegte Gesamtplatz 16. Ihre Vereinskollegin Koskinen gewann ihr Platzierungsspiel gegen die Deutsche Ramona Bauer und sicherte sich somit den 13. Platz.

Tobias Weggen

Montag, 24. November 2014

3. NRW Jugend-Rangliste Paderborn

Am Samstag ,den 22.11.2014, sind 18 Jugendliche vom Paderborner Squash Club bei der NRW Jugendrangliste NRW gestartet. Insgesamt waren 51 Jugendliche aus ganz NRW im Ahorn-Sportpark aktiv. Betreut wurden die Spieler des PSC vom Trainer Marcel Keßler, der mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden war. 11 von den 18 Teilnehmern konnten sich einen Podestplatz in ihrem Startfeld sichern.

Bemerkenswert war unter anderem die Leistung von Lukas Wilmes, der erst seit anderthalb Jahren im Verein ist und sich im D-Feld beim Halbfinale gegen seinen erfahrenen Vereinskollegen Benedikt Köster durchsetzen konnte. Auch im Finale behielt er die Oberhand und siegte in drei Sätzen gegen Christian Delgado aus Krefeld. Damit hat er sich den Aufstieg ins C-Feld bei der nächsten Rangliste gesichert.

Wieder einmal spannend war auch das Endspiel bei den Jungen U13 im A-Feld. Paul Ecker vom PSC und Dauerrivale Dennis Igelbrink vom SC Hasbergen lieferten sich ein packendes Spiel. Beide Spieler waren ohne Satzverlust ins Finale gekommen. Mit 11:5, 14-16, 11:7 und 11:9 konnte sich diesmal Dennis durchsetzen. Paul und sein Trainer Marcel werden aus dem Spiel viele Erkenntnisse mitnehmen und weiter daran arbeiten. 

Ein weiteres hochklassiges Spiel war auch das Finale der Jungen U19 im A-Feld. In diesem Feld waren fünf von acht Spieler aus Paderborn. Tobias Weggen und Fabian Beutekamp wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und spielten sich in das Finale. Mit einer komplett gefüllten Tribüne war die Stimmung wie bei einem Bundesligaspiel. Die beiden Akteure haben sich dessen würdig erwiesen und ein großes Spiel gezeigt. Nach einem 11-5, 11-2 für Tobias wurde Fabian ab dem dritten Satz immer stärker und schaffte mit 11-7 und 11-8 einen Ausgleich. Im fünften Satz machte er jedoch einige Fehler und musste sich 5-11 geschlagen geben. Damit ging der Gesamtsieg dieser Rangliste an Tobias Weggen.



Platzierungen:
Jungen U13 A-Feld
2.Platz Paul Ecker
5.Platz Maurice Möller
6.Platz Tim Jankow

Jungen U13 B-Feld
1.Platz Hendrik Claes
2.Platz Karl Bahners
3.Platz Colin Schmidt
4.Platz Nico Plank

Jungen U19 A-Feld
1.Platz Tobias Weggen
2.Platz Fabian Beutekamp
4.Platz Timo Roccella
5.Platz Maurice Hansmann
7.Platz Louis Göllner

Jungen U19 B-Feld
3.Platz Thivian Arendt

Jungen U19 C-Feld
1.Platz Paul Gierse
2.Platz Bjarne Sauer
5.Platz Laurin Plank

Jungen U19 D-Feld
1.Platz Lukas Wilmes
4.Platz Benedikt Köster

Mädchen U19 A-Feld
2.Platz Svenja Lücking



Dienstag, 18. November 2014

2. DSQV Rangliste Nürnberg

An diesem Wochenende traten 10 Jugendliche vom PSC bei der zweiten deutschen Jugendrangliste in Nürnberg an. Der Kader des Paderborner Squash Clubs wurde von Franziska Hennes und Cheftrainer Tomi Niinimäki begleitet, sodass am Samstag und Sonntag die Spieler optimal betreut wurden.

Im Feld Jungen A traten mit Lucas Wirths, Tobias Weggen, Fabian Beutekamp und Timo Roccella vier Paderborner an, welche unter insgesamt 16 Spielern das leistungsstärkste Feld bildeten. Lucas Wirths siegte in diesem Feld ohne Satzverlust als deutlicher Turnierfavorit. Das Finale gewann er dabei gegen Sandro Ehlers, der für den SV Neumünster antrat. Tobias Weggen zeigte eine sehr gute Turnierleistung und sicherte sich den 3. Platz. Er verlor ausschließlich das Halbfinale gegen seinen Vereinskollegen Lucas Wirths, konnte jedoch anschließend im Platzierungsspiel deutlich mit 3:0 gegen Yannis Senkel gewinnen. Fabian Beutekamp musste sich im ersten Spiel gegen Yannis Senkel geschlagen geben. Nach einer weiteren Niederlage im vereinsinternen Spiel gegen Timo Rocella und zwei darauffolgenden Siegen erreichte Beutekamp den 13. Gesamtrang. Timo Rocella verlor in der ersten Spielrunde gegen Yannik Omlor. Er konnte am Ende den 12. Platz belegen.

Im Feld Jungen B starteten Louis Göllner, Maurice Hansmann und Thivian Arendt für den Paderborner Squash Club. Maurice Hansmann spielte sich bis ins Halbfinale, wo er anschließend mit 0:3 gegen Julius Winkler aus Hamburg verlor. Im darauffolgenden Platzierungsspiel musste er sich auch Julian Friedewald geschlagen geben, erreichte aber dennoch einen erfreulichen 4. Gesamtplatz. Louis Göllner verlor die vereinsinterne Begegnung gegen Maurice Hansmann in der ersten Runde. Insgesamt belegte er den 12. Platz. Thivian Arendt musste sich in den ersten beiden Spielen geschlagen geben, konnte jedoch anschließend durch zwei weitere Siege Platz 13 erzielen.

Im Feld Jungen U11 und U13 startete der junge Paul Ecker vom PSC. In der Gruppenphase überzeugte er mit zwei deutlichen Siegen. Erst im anschließenden Halbfinale musste er sich als Gruppensieger gegen Luis Grübel aus Bayern geschlagen geben. Ecker erreichte insgesamt einen sehr erfreulichen 4. Gesamtplatz.

Im Feld Mädchen A traten die beiden für ein Jahr in Paderborn lebenden Finninnen Riina Koskinen und Maarit Ekholm für den PSC an. Ekholm erreichte nach zwei verlorenen und einem gewonnen Spiel Platz 3, ihre Vereinskollegin Koskinen nach einem verlorenen und zwei gewonnen Spielen Platz 2. In den Platzierungsspielen konnten die Finninnen jeweils beide einen Sieg einfahren. Koskinen erreichte somit Gesamtplatz 3 und Ekholm Gesamtplatz 5.

Gesamtsieger Lucas Wirths

Mittwoch, 12. November 2014

Montag, 10. November 2014

Polish Junior Open 2014

Vom 08.11. bis zum 09.11.2014 fanden in Breslau in Polen die Polish Junior Open statt. Als Vertreter der Jugend des Paderborner Squash Club nahm Maurice Hansmann an diesem Turnier teil. Maurice startete im Feld der Jungen U15 und bekam aufgrund seiner vorhandenen Punkte bei der ESF in der Ersten Runde ein Freilos. Danach konnte er gegen den Polen Piotr Nowak einen klaren 3:0 Sieg einfahren. Im Halbfinale traf er dann auf den Tschechen Petr Nohel, der im ESF-Ranking 14 Plätze über Maurice steht. Mit einer eindrucksvollen disziplinierten Spielweise konnte Maurice die Partie ohne Satzverlust gewinnen. Diese eindrucksvolle Leistung brachte ihm den Einzug ins Finale. Dort musste er sich leider dem Lokalmatador Andrzeij Wierzba geschlagen geben. Die Teilnahme am Finale und der damit verbundene Vize-Titel bei diesem Turnier ist aber ein toller Erfolg.

Bild von links: Mikolaj Korsak (Polen), Andrzeij Wierzba (Polen) und Maurice Hansmann (Deutschland)

Dienstag, 28. Oktober 2014

2. NRW-Jugendrangliste Duisburg

Am Samstag den 25.10.2014 sind 12 Jugendliche vom Paderborner Squash Club bei der NRW Jugendrangliste in Duisburg gestartet. Betreut wurden die Spieler vom Trainer Marcel Keßler, der mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden war. 10 von den 12 Teilnehmern konnten sich einen Podestplatz in ihrem Starterfeld sichern. Bemerkenswert ist vor allem Dingen die Leistung von den „jungen Wilden“, den sechs Spieler haben erst das zweite Mal an einer Rangliste teilgenommen. Maurice Möller einer der jungen Talente, holte sich dabei gleich den Sieg im Jungen U13 C-Feld. Nur im Finale musste sich ein weiterer der „jungen Wilden“ Bjarne Sauer im Jungen U19 C-Feld geschlagen geben. Von den schon erfahrenen Spielern konnten sich besonders, Paul Ecker der das Finale der Jungen U13 A-Feld bestritt und Timo Roccella im Jungen U19 A-Feld hervorheben. Paul musst leider im Finale einer 3:0 Niederlage zustimmen. Er hatte im kräftezehrenden Halbfinale gegen Niklas Niepelt aus Gladbach mit 7-11, 9-11, 11-3, 11-7 und 11-6 einen 0:2 Rückstand aufgeholt und in einen Sieg errungen. Dies hatte viel Kraft gekostet die Ihm im Finale leider fehlte. Timo Roccella machte sich den Erfolg zum dritten Platz auch nicht leicht. Er brauchte bereits im ersten Spiel gegen seinen Teamkameraden Louis Göllner fünf Sätze zum Erfolg. Das Halbfinale gegen den späteren Sieger und Nationalspieler Yannis Senkel verlor er leider klar in drei Sätzen. Danach wurde es im Platzierungsspiel um den 3.Platz richtig spannend. Er spielte gegen den Mülheimer Maximilian Baum und erzeugte einen richtigen Krimi, mit 11-9, 5-11, 14-16, 11-4 und 11-9 war es ein sehr intensives Spiel das er gewinnen konnte.

Platzierungen:
Jungen U13 A-Feld
2.Platz Paul Ecker

Jungen U13 C-Feld
1.Platz Maurice Möller
2.Platz Colin Schmidt
3.Platz Karl Bahners

Jungen U19 A-Feld
3.Platz Timo Roccella
7.Platz Louis Göllner
8.Platz Maurice Hansmann

Jungen U19 B-Feld
1.Platz Fabian Beutekamp
2.Platz Thivian Arendt

Jungen U19 C-Feld
2.Platz Bjarne Sauer
3.Platz Laurin Plank

Mädchen U19 A-Feld
3.Platz Svenja Lücking


Dienstag, 7. Oktober 2014

1. DSQV Rangliste Waiblingen

An diesem Wochenende traten 9 Jugendliche vom PSC beim ersten Ranglisten Turnier dieser Saison an. Die erste Jugend Rangliste fand in Waiblingen in Baden-Württemberg statt. Der Kader vom PSC wurde von der Profi-Squasherin Sina Wall und dem Cheftrainer Tomi Niinimäki begleitet. Bereits Freitag ist die Gruppe angereist, damit die Spieler für die beiden Turniertage Samstag und Sonntag ausgeruht und fit waren.

Im Feld Jungen A starteten mit Lucas Wirths, Alexander Czirr, Tobias Weggen, Fabian Beutekamp und Timo Roccella gleich fünf Paderborner von 16 Teilnehmern. Der an Nummer eins gesetzte Lucas Wirths wurde seiner Favoriten Rolle gerecht und siegte in diesem Feld ohne Satzverlust. Im Finale bezwang er den für Stuttgart spielenden Yannik Omlor mit 11:5, 11:9 und 14:12. Alexander Czirr musste im Viertelfinale gegen den Bremer Sean Redmen in eine Niederlage einwilligen und belegte am Ende den 6. Platz in diesem Feld. Tobias Weggen hatte großes Pech und verletzte sich im ersten Spiel an der Wade. Dadurch bedingt konnte er kein weiteres Spiel bestreiten. Fabian Beutekamp musste sich im ersten Spiel knapp im fünften Satz gegen Willi Wingelsdorf aus Niedersachsen geschlagen geben. Seinen Momentanen Trainingsrückstand aus schulischen Gründen zur Folge belegte er am Ende den 14.Platz, was unter seinen Möglichkeiten liegt. Timo Roccella hatte das Pech bei dem ersten Spiel auf den späteren Finalisten Yannik Omlor zu treffen, dadurch konnte er nur noch um Platz 9. bis 16. spielen. Er konnte am Ende den 12. Platz belegen.

Im Feld Jungen B starteten Louis Göllner, Maurice Hansmann und Thivian Arendt vom PSC. Louis Göllner musste in der 2. Runde einer knappen fünf Satz Niederlage gegen Dominik Markgraf aus Bayern einwilligen. Nach zwei Siegen in den letzten Spielen belegte er den 13. Platz bei 24 Teilnehmern. Maurice Hansmann verlor zwar auch seine 2. Runden Begegnung konnte dann aber Überzeugen und spielte sich ins Trostrunden Finale. Leider verlor er das kleine Finale und belegte den 10. Platz. Thivian Arendt verlor leider sein erstes Spiel, danach konnte er aber zweimal Überzeugen und belegte den 18. Platz.

Im Feld Jungen U11 und U13 startete der erst 12 jährige Paul Ecker, für ihn war es die Erste Teilnahme an einer Deutschen Rangliste. In der Gruppenphase überzeugte er mit zwei Siegen und kassierte nur eine Niederlage. Danach spielte er in der Platzierung um Platz 5. bis 8. und siegte zweimal deutlich, damit belegte er den 5.Platz von 17 Teilnehmern, das ist ein tolles Ergebnis für den jüngsten Spieler.

Sonntag, 5. Oktober 2014

DSQV Rangliste in Waiblingen

Das Team vom PSC ist gut angekommen in Waiblingen.

Auch das Hotel wurde gefunden.
Sina gibt Alex neue Motivation für den nächsten Satz.
Paul fühlt sich super wohl, bei seiner ersten Teilnahme.

Mittwoch, 24. September 2014

1. NRW Rangliste 2014/2015

1. NRW-Jugendrangliste Hasbergen



Am Samstag, den 20.09.2014, fand die erste NRW-Jugendrangliste der neuen Saison in Hasbergen statt. Insgesamt gingen 13 motivierte jugendliche Squashspieler für den Paderborner Squash Club an den Start, um in den verschiedenen Altersklassen erste wichtige Punkte für die NRW-Rangliste zu erzielen. Der PSC war wie immer durch eine hohe Anzahl an Vereinsspielern stark besetzt.
Am Vormittag gingen vorerst die jüngsten Spieler der Altersklasse U13 an den Start. Dort traten fünf Spieler des PSC an. Es wurden hierbei zwei 8er-Felder und ein 4er-Feld bespielt. Im leistungsstärksten Feld sicherte sich Paul Ecker einen erfolgreichen 2. Gesamtplatz. Nachdem er sich im hartumkämpften Halbfinale den entscheidenden 5. Satz gegen Niklas Niepelt sicherte, konnte er erst im Finale von Dennis Igelbrink gestoppt werden. Er verlor 0:3. Tim Jankow musste sich im ersten Spiel seinem Vereinskollegen Paul Ecker geschlagen geben. Er verlor anschließend knapp mit 1:3 gegen Justin Mertens, gewann jedoch sein darauffolgendes Platzierungsspiel klar mit 3:0 gegen Florian Florange. Somit belegte Jankow den 7. Gesamtplatz.
Das B-Feld war durch die Paderborner Maurice Möller und Karl Bahners besetzt. Maurice Möller erreichte das Halbfinale, wo er sich Arian Abt geschlagen geben musste. Im Spiel um Platz 3 gewann er deutlich mit 3:0 und erreichte somit einen erfreulichen 3. Gesamtplatz. Karl Bahners unterlag seinem Vereinskollegen Maurice Möller in der ersten Runde. Anschließend konnte er sich jedoch in den beiden darauffolgenden Spielen durchsetzen und belegte Platz 5.
Im C-Feld spielte Colin Schmidt vom Paderborner Squash Club. Er fuhr zwei Siege ein, musste sich jedoch im Spiel gegen Luca Sabih mit 0:3 geschlagen geben. Schmidt erspielte sich somit den 2. Platz.
Nachdem die Plätze der Altersklasse U13 ausgespielt waren, setzte sich das Turnier mit den älteren Spielern der Altersklassen U15 bis U19 fort. Gespielt wurde in gemischten Feldern, sodass Mädchen und Jungen zusammen und auch die Altersklassen in gemeinsamen Feldern, die wie bei der U13 nach Leistungsgruppen differenziert wurden, spielten. Es gab insgesamt fünf 8er-Felder.
Als einziges Mädchen für den PSC spielte Svenja Lücking. Im Halbfinale unterlag sie Dana Maille in knappen vier Sätzen. Ihr Platzierungsspiel gewann sie deutlich mit 3:0 gegen Lisa Westphal, was zum 3. Gesamtplatz führte.
Im D-Feld traten die PSC-Spieler Laurin Plank, Bjarne Sauer und Lukas Wilmes an. Laurin Plank verlor im vereinsinternen Spiel mit 1:3 gegen Bjarne Sauer. Aufgrund von zwei darauffolgenden Siegen gegen Fabrian Muslija und Noah Odametey sicherte er sich Platz 5. Bjarne Sauer verlor im Halbfinale 0:3 gegen den späteren Sieger Jan Wipperfürth. Im Spiel um Platz 3 setzte er sich jedoch wieder deutlich mit 3:0 gegen Leon Mennewisch durch. Lukas Wilmes gewann sein Halbfinale gegen Leon Mennewisch mit 3:0 und konnte erst im Finale von Jan Wipperfürth gestoppt werden. Er sicherte somit einen erfreulichen 2. Gesamtplatz.
Im leistungsstärksten Feld gingen mit Tobias Weggen, Timo Roccella, Maurice Hansmann und Thivian Arendt gleich vier Spieler des PSC an den Start. Thivian Arendt verlor sein erstes Spiel gegen seinen Vereinskollegen Tobias Weggen deutlich mit 0:3. Nach einem Freilos verlor er anschließend sein Platzierungsspiel gegen Max Baum und erreichte Platz 6. Maurice Hansmann und Timo Roccella traten jeweils nach einem Sieg und einer darauffolgenden Niederlage im Habfinale das vereinsinterne Platzierungsspiel um Platz 3 an. Timo Roccella gewann dieses mit 3:1 und sicherte sich somit den 3. Gesamtplatz. Hansmann belegte somit den 4. Platz. Das entscheidende Finale erreichte Tobias Weggen durch zwei deutliche Siege in der Vorrunde und im Halbfinale. Er verlor jedoch im hart umkämpft Finale gegen Yannis Senkel mit 0:3 und belegte damit Platz 2.

Maurie Möller, Colin Schmidt, Tim Jankow, Karl Bahners und Paul Ecker die jungen Wilden vom PSC

Montag, 18. August 2014

Jugend Weltmeisterschaften

Lucas Wirths Teilnehmer bei den Jugend Weltmeisterschaften


Der Wanderers Sports Club in Windhoek in Namibia ist Schauplatz der Jugend Squash Weltmeisterschaften im Einzel und mit der Mannschaft vom 10. bis 15. August bzw. Teamwettbewerb vom 16. bis 21. August. Mit dabei der 17jährige Paderborner Lucas Wirths (Foto 3. v.l.) aus dem Bundesliga Team des PSC, der von Bundestrainer Oliver Pettke für diese Weltmeisterschaft nominiert worden ist. 150 Spieler aus 30 Nationen nehmen an dieser Jugend Weltmeisterschaft teil, 1990 war Paderborn Schauplatz der Jungen Weltmeisterschaft, damals im Paderborner Ahorn-Sportpark mit so bekannten Namen wie Simon Parke, Jonathon Power und Peter Nicol.

Lucas Wirths gehört zum 4köpfigen Aufgebot von Deutschland und reist nach Afrika zusammen mit dem Stuttgarter Yannik Omlor, dem Rosenheimer Niklas Becher und dem Bremer Sean Redman. Im Einzel Wettbewerb bekommt es Lucas Wirths zunächst mit dem Hongkong Chinesen Yuen Tsun Hei zu tun, bei einem Erfolg würde der Sieger auf Mohammad Ali Kuwait und Michael Thompson aus Kanada warten. Die Setzliste wird angeführt vom Ausnahmetalent Diego Elias aus Peru sowie dem Ägypter Karim El Hammamy. Auf den Positionen 3 und 4 gesetzt der Inder Kush Kumar und der Pakistani Tayyab Aslam. Ein starkes Feld in dem die Ägypter und außer Europäer Favoriten sind, ebenso wie bei den Damen, deren Setzliste von vier Ägypterinnen angeführt wird. Top Favoritin ist Nour El Sherbini, gefolgt von Nouran Ahmed Gohar. Die in Paderborn bekannte Habiba Mohamed, Siegerin des Weltranglistenturnieres und aktuelle Nr. 41 der Weltrangliste der Damen ist lediglich auf Pos. 5/8 gesetzt.
Die Weltmeisterschaft in Namibia ist sicherlich einer der Höhepunkte in der Karriere von Lucas Wirths, der sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft sich möglichst gut für Paderborn und für Deutschland präsentieren möchte.

Lucas Wirths erreichte mit einem Rang unter den Top 32 ein gutes Ergebnis und unterlag erst dem späteren Halbfinalisten Bokhari aus Pakistan. Im Mannschaftswettbewerb führte Lucas Wirths die deutsche Nationalmannschaft zusammen mit Sean Redmen, Yannik Omlor und Niklas Becher an, konnte aber Niederlagen gegen Israel und Mitfavorit Pakistan nicht vermeiden und kämpft mit seiner Mannschaft um einen Rang ab 13 im großen Teilnehmerfeld.

Montag, 30. Juni 2014

Erfolgreiche NRW Mannschaftsmeisterschaft für den Paderborner Squash Club

PSC mit beiden Mannschaften erfolgreich - U13 Vize-Meister und U19 Meister!

Am Samstag fanden in Duisburg die NRW-Mannschaftsmeisterschaften statt.

In der Altersklasse U13 gingen die drei Spitzenteams vom SC Hasbergen, 1.Mönchengladbacher SRC und Paderborner Squash Club  an den Start, welche jeweils gegenseitig antraten. Jede Mannschaft musste pro Partie drei Spieler für die Positionen 1 bis 3 stellen. Der Paderborner Squash Club war durch die Spieler Paul Ecker, Tim Jankow, Maurice Möller und Henrik Claes vertreten. In der ersten Begegnung traf der PSC auf den 1. Mönchengladbacher SRC. Dort kam es zu einer deutlichen 0:3 Niederlage durch sehr stark aufgestellte Squashspieler wie Jan Wipperfürth, welcher Paul Ecker mit 3:0 besiegte. Die zweite Begegnung gegen den SC Hasbergen war von Anfang an spannend und konnte erst gegen Ende der entscheidenden dritten Partie für die Paderborner entschieden werden. Henrik Claes konnte direkt bei seinem allerersten Squashturnier einen Sieg gegen Fabian Igelbrink einfahren. Damit ist dieses neue und junge Team der verdiente Vize-Meister.

Bei den Mannschaften U19 wurde ein Final-Four gespielt. Es kam zu gegenseitigen Partien wischen den Teams SC Hot Socks Mülheim, SC Hasbergen, Squash Tigers Brüggen und dem Paderborner Squash Club. Jede Mannschaft musste pro Partie vier Spieler für die Positionen 1 bis 4 stellen. Hier vertraten Lucas Wirths, Tobias Weggen, Fabian Beutekamp, Timo Roccella und Maike Paschke den PSC. Die erste Begegnung gegen den SC Hasbergen, welcher mit sehr jungen Spielern antrat, ging deutlich mit 4:0 für die Paderborner aus. Ein weiterer Gegner waren die Squash Tigers Brüggen. Diese bespielten die beiden leistungsstärksten Positionen mit den zwei Suashspielern Toon Van Baekel und Ivy Roggen aus Belgien. Dennoch konnte das Squashteam aus Paderborn auch die stark besetzten Squash Tigers aus Brüggen mit 3:1 besiegen. In der letzten und entscheidenden Begegnung zwischen dem PSC und den SC Hot Socks Mülheim kam es nochmals zu spannenden Einzelspielen, die letztendlich positiv für den Paderborner Squash Club endeten. Die Paderborner gewannen auch hier insgesamt mit 3:1 und sicherten sich somit den erfreulichen Meistertitel.



Dienstag, 24. Juni 2014

Erfolgreiches Euregio Junior-Cup Finale

Der Euregio Squash Junior-Cup ist eine Turnierserie aus unterschiedlichen Landesverbänden und den Niederlanden für Jugendliche bis 23 Jahre. Für die Teilnehmer gilt es an insgesamt 8 unterschiedlichen Austragungsorten in NRW und den Niederlanden bis Juni Platzierungs-Punkte zu sammeln, um am Ende in den jeweiligen Altersklassenfeldern und in einer Mannschaftswertung die jeweiligen Sieger zu küren.
Dieser entscheidende Abschluss der Euregio Squash Junior-Cup Serie fand am Samstag  in Duisburg statt, wo mehr als 40 Jugendliche an den Start gingen. Insgesamt fünf junge Squashspieler vom Paderborner Squash Club traten dort an, um sich erfolgreiche Endplatzierungen zu sichern.
Mick Robelski vertrat den PSC bei den Jungen U11. Er erreichte in der Gesamtwertung des Turniers einen guten 4. Platz. In der Altersklasse U13 der Jungen kam es zu zwei überraschend guten Leistungen der Neueinsteiger Tim Jankow und Laurin Plank. Laurin Plank erreichte das Finale gegen Andre Igelbrink, was letztendlich zu dem 2. Gesamtrang führte. Tim Jankow sicherte sich den 4. Platz. Die Jungenaltersklasse U15 wurde von den Paderbornern Maurice Hansmann und Thivian Arendt deutlich dominiert. Maurice Hansmann erspielte sich hierbei im vereinsinternen Finale den Titel, Platz 2 ging an Thivian Arendt.
In der insgesamt ausgewerteten Mannschaftswertung belegte der Paderborner Squash Club den 4. Platz.
Maurice Hansmann U15 1. Platz

Freitag, 13. Juni 2014

Jugend Vereins Meisterschaft 2014

Am Samstag fand im Rahmen des Finals der Damen Weltrangliste und der Jubiläumsfeier vom PSC die Jugend Vereinsmeisterschaft statt. Trotz der sommerlichen Temperaturen fanden sich 13 Jugendliche ein den Vereins Meister auszuspielen. Bei einer super Stimmung und großer Motivation haben die Spieler mit sechs Spielen ein großes Pensum absolviert. Es wurden um jeden Ball gekämpft und gelaufen. Am Ende wurden Fabian Beutekamp (3 Platz), Tobias Wegen (2 Platz) und Lucas Wirths (1 Platz) platziert. Der jüngste Teilnehmer Paul Ecker wurde mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet, weil er mit seinen 11 Jahren immerhin den 9. Platz erreicht hat. Außerdem ist er in den jungen Jahren schon ein Beispiel als leistungsorientierter Spieler. Eine besondere Geschichte ist auch die von Daniel Weber der 17 jährige, der schon viele Erfolge auf NRW und Deutscher Ebene hat, kann durch eine Krankheit an seinem Schlagarm seit März nicht mehr Spiel. Er muss mindestens ein Jahr Pause machen und hat sich daher entschieden vom Rechtshänder zum Linkshänder zu werden. Auf der Meisterschaft hat er außerhalb der Konkurrenz schon gute Ansätze gezeigt.

Lucas Wirths 1.Platz
Tobias Weggen 2.Platz

Fabian Beutekamp 3.Platz

Dienstag, 13. Mai 2014

U17-Mannschaftseuropameisterschaft

Tobias Weggen bei der U17-Mannschaftseuropameisterschaft


Vom 08.05.2014 bis zum 12.05.2014 fand die Mannschafts-Europameisterschaft der Altersklassen U15 und U17 in Prag statt. Mit dabei für die U17-Nationalmannschaft war Tobias Weggen vom Paderborner Squash Club.
Zuerst einmal waren drei Gruppenspiele gegen die Mannschaften aus der Schweiz, Finnland und Dänemark zu absolvieren. Das Team aus Deutschland verlor alle drei Spiele und belegte somit vorerst den letzten Platz in der Gruppenphase. Tobias Weggen konnte sich in diesen ersten Spielen den einzigen Einzelsieg für Deutschland gegen das Team aus Dänemark sichern, in welchem er mit 3:0 Jacob Bjørn Søndergård Jensen schlug.
Es ging nun weiter um die Gesamtplätze 9-16, wo Israel der nächste Gegner war. Tobias Weggen verlor sein Spiel hierbei gegen Ido Burstein 0:3; das gesamte Nationalteam unterlag Israel mit 1:2 durch eine weitere Einzelniederlage. Die zwei darauffolgenden Erfolge gegen Italien und Irland führten dennoch schließlich zu einem 13. Gesamtplatz.

Tobias Weggen

Sonntag, 11. Mai 2014

Euregio Squash Junior Cup 2014

Der Euregio Squash Junior-Cup ist eine Turnierserie für Jugendliche bis 23 Jahre und ist sowohl für Einsteiger als auch für TOP-Jugendliche gleichermaßen geeignet, um sich im Wettkampf mit Gegnern aus unterschiedlichen Landesverbänden und den Niederlanden zu messen.
Am Wochenende fand im Ahorn-Sportpark das fünfte Vorrunden Turnier dieser Turnierserie statt. Für die Teilnehmer gilt es an insgesamt 8 unterschiedlichen Austragungsorten in NRW und den Niederlanden bis Juni Platzierungs-Punkte zu sammeln, um am Ende in den jeweiligen Altersklassenfeldern und in einer Mannschaftswertung die jeweiligen Sieger zu küren.
Den Heimvorteil nutzten die Schützlinge von PSC - Headcoach Tomi Niinimaki eindrucksvoll und holten in fünf von sieben Leistungsklassen den ersten Platz. Die Tagessieger vom PSC waren: Mick Robelski U11, Paul Ecker U13, Maurice Hansemann U15, Amir Brode U17 und Gina Woitzik U17. In der Mannschaftswertung liegt der PSC aktuell auf Rang 2. Bei einer durchschnittlichen Teilnahme von sieben Spielern gegenüber dem aktuellen erstplatzierten SC Hasbergen mit 19 Teilnehmern zeugt dies von einer guten Qualität und der dementsprechenden Platzierung der Paderborner Spieler.
1. Platz  Mick Robelski U11

1. Platz Paul Ecker U13
2. Platz Lukas Wilmes U13
5. Platz Laurin Plank U13
6. Platz Tim Jankow U13
1. Platz Maurice Möller U13-B Feld

1. Platz  Maurice Hansemann U15
2. Platz Paul Gierse U15
3. Platz Thivian Arendt U15

1. Platz Amir Brode U17

1. Platz Gina Woitzik U17
2. Platz Svenja Lücking U17


Junior-Cup-Paderborn

Freitag, 25. April 2014

Wirths bei der EM in Helsinki


Das Squashtalent des PSC ging sowohl bei der Einzel- als auch bei der Team-EM in Helsinki für Deutschland an den Start.
Vom letzten Wochenende fand die Mannschaftseuropameisterschaft in Helsinki statt. In den drei Gruppenspielen erspielte Deutschland insgesamt einen Sieg gegen Österreich und drei Niederlage gegen die Mannschaften aus Frankreich, Schottland und Israel. Lucas Wirths siegte hierbei gegen den Österreicher Paul Mairinger, musste sich jedoch wie das gesamte Team aus Deutschland gegen die weiteren drei Gruppengegner in seinen Einzelmatches geschlagen geben. Nach zwei anschließenden Mannschaftssiegen spielte Deutschland im Platzierungsspiel um Platz 9 gegen das Team aus Wales. Wirths gewann sein Spiel 3:0 gegen Owain Taylor. Insgesamt jedoch verlor die deutsche Nationalmannschaft schließlich mit 1:2 gegen Wales und belegte somit im Endklassement Rang 10. 

Bei der vorher gestarteten Einzel-EM, welche ebenfalls in Helsinki stattfand, belegte Wirths den 19. Platz. Nach einer knappen 2:3 Niederlage in der zweiten Runde gegen den Finnen Jami Aijänen gelangen ihm zwei weitere Siege. 
Anschließend verlor Lucas Wirths 1:3 gegen Kristian Rautiainen und spielte somit im Platzierungsspiel um Platz 19 gegen Roee Avraham aus Israel. Er siegte hier 3:1 und sicherte sich somit Rang 19.



Donnerstag, 10. April 2014

U19 NRW-Regionalliga

Jugend U19 klar auf Titelkurs

Durch zwei Siege über die Konkurrenten Hot Socks Mühlheim und SC Hasbergen steuert die U19 des PSC die Titelverteidigung in NRW an.
Bei dem Spieltag am Sonntag musste die Mannschaft vom Paderborner Squash Club auf zwei Spieler verzichten. Lucas Wirths hatte Spielfrei weil er sich auf die in Helsinki vom 12.-15. April 2014 stattfindenden Einzel-EM U19 vorbereiten muss. Alexander Czirr hat leider immer noch mit seiner Verletzung von der Deutschen Einzel-Meisterschaft zu kämpfen. So mussten die jüngeren Spieler des Kaders ran und haben diese Aufgabe hervorragend gemeistert.

Gegen die Mannschaft aus Hasbergen gab es einen glatten Sieg für alle Paderborner Spieler, wobei Tobias Weggen, Fabian Beutekamp, Louis Göllner und Maike Paschke keinen Satz abgaben.

Gegen die Hot Socks aus Mülheim veränderte Jugendwart Markus Keßler die Aufstellung und trat mit Tobias Weggen, Fabian Beutekamp, Timo Roccella und Maike Paschke an. Weil bei Mülheim mit Yannis Senkel der dritte der Deutschen Einzel-Meisterschaft U17 und Joshua Van Huet der fünfte der Deutschen Einzel-Meisterschaft U19 aufschlugen, war ein enger Spielverlauf zu erwarten. In den Begegnungen an Pos.4 und Pos.3 konnten Maike Paschke und Timo Roccella ihren Vereinskameraden eine gute Vorlage bieten, weil sie jeweils 3:0 die Spiele gewannen. Für ein gewonnenes Unentschieden hätte also ein einfacher Satz Gewinn gereicht. Fabian Beutekamp konnte aber in seinem Spiel gegen Joshua Van Huet sehr überzeugen und gewann es mit 3:1. Somit waren die 3 Punkte sicher beim PSC. Bei der gleichzeitig ausgeführten Partie zwischen Tobias Weggen (Deutscher Vizemeister vom letzten Wochenende) und Yannis Senkel (3. bei der Deutschen Meisterschaft) ging es aber trotzdem um alles. Weggen der sich noch einige Wochen zu vor bei der NRW Meisterschaft gegen Senkel geschlagen geben musste, wollte es wissen. Er spielte sich nach dem Verlust der ersten beiden Sätze immer besser ein. Die Sätze drei und vier gewann er nach einem großen Kampf denkbar knapp mit 11:9 und 13:11 und somit ging es in den entscheidenden fünften Satz. Dies war ein super spannender und gut anzusehender Satz den Tobias mit 11:7 für sich entschied.

Somit übernimmt der PSC mit zwei glatten Siegen die Tabellenführung und ist somit auf Kurs den Titel zu verteidigen.

Bild: hinten von links Tobias Weggen, Fabian Beutekamp und Timo Roccella - vorne Maike Paschke und Louis Göllner

Dienstag, 1. April 2014

Deutsche Jugend Einzelmeisterschaft 2014

Am letzten Wochenende fanden die Deutschen Jugend Einzelmeisterschaften 2014 in München statt. Bestritten wurde dieses wichtige und entscheidende Turnier insgesamt von 10 Squashern des Paderborner Squash Club. Durch einen großen und leistungsstarken Kader war der PSC mal wieder optimal besetzt und reiste hochmotiviert, unter der Leitung von Cheftrainer Tomi Niinimäki und Jugendwart Markus Keßler zum Turnier an.

Als einziges Mädchen für den PSC erreichte Maike Paschke in ihrem letzten Jugendjahr das Halbfinale bei den Mädchen U19. Hier verlor sie mit 0:3 gegen die an Nummer 2 gesetzte Ramona Bauer. Im Spiel um Platz 3 konnte sie sich jedoch durch eine gute Leistung gegen Sina Mährle vom Königsbrunner SC durchsetzen und sicherte sich in der Gesamtwertung den 3. Platz.

Bei den Jungen U19 wurde Lucas Wirths vom PSC Deutscher Vizemeister. Er spielte sich ohne große Probleme in das Halbfinale. Dort benötigte er anschließend 5 spannende Sätze, um sich gegen Niklas Becher durchzusetzen und in das Finale gegen Andre Ergenz vom Königsbrunner SC einzuziehen. Im entscheidenden Finale musste er sich dann jedoch 0:3 geschlagen geben. Alexander Czirr erreichte trotz einer leichten körperlichen Verletzung den 7. Gesamtplatz. Er verlor im Viertelfinale 0:3 gegen Niklas Becher und anschließend auch in fünf hart umkämpften Sätzen gegen Joshua Van Huet. Im anschließenden Platzierungsspiel um Platz 7 setzte er sich dann noch gegen Tim Vaclahovsky mit 3:0 durch.

Auch bei den Jungen U17 gelang einem Paderborner Squashspieler der deutsche Vizemeistertitel. Tobias Weggen spielte sich durch zwei 3:0 Siege in das Halbfinale gegen seinen Vereinskollegen Fabian Beutekamp. Hier blieb das Halbfinale bis zum entscheidenden fünften Satz spannend und konnte schließlich für Tobias Weggen erfolgreich beendet werden. Im Finale am Sonntag verlor er jedoch dann mit 1:3 gegen den Bremer Sean Redmen und wurde somit Deutscher Vizemeister. Fabian Beutekamp spielte durch die Niederlage im vereinsinternen Halbfinale um Platz 3 gegen Yannis Senkel, was er leider 2:3 verlor und somit den 4. Gesamtplatz erreichte. Timo Roccella verlor in der 1. Runde gegen Valentin Kartaly 0:3; nach einem anschließenden Sieg und einer weiteren Niederlage traf er im Spiel um Platz 11 auf Jan Siegle. Er verlor dieses Spiel im fünften Satz und wurde somit 12. Louis Göllner verlor in der 1. Runde gegen den späteren deutschen Meister Sean Redmen. Auch in den weiteren 2 Spielen konnte Göllner sich nicht durchsetzen. Er gewann im letzten Spiel um Gesamtplatz 15 schließlich gegen Frederik Eichmeier mit 3:0.

Die Altersklasse Jungen U15 war für den Paderborner Squash Club durch Maurice Hansmann, Paul Gierse und Thivian Arendt vertreten. Maurice Hansmann erreichte das Viertelfinale, welches er 0:3 gegen den späteren Gesamtsieger Robin Ebert verlor. Nach einer weiteren Niederlage gegen Paul Wingelsdorf verlor er auch sein Platzierungsspiel gegen Luka Scharmagl vom SC Marktredwitz mit 1:3 und belegte somit Platz 8. Paul Gierse verlor sein Auftaktspiel gegen Vereinskollegen Maurice Hansmann. Er belegte Gesamtplatz 12 nach einer Niederlage gegen Philipp Cladders. Thivian Arendt gewann sein notwendiges Qualifikationsspiel mit 3:0 gegen Marc Pavel und spielte somit im Hauptfeld der Jungen U15. Hier verlor er jedoch nach seiner Auftaktniederlage gegen den Turnierfavoriten Robin Ebert auch seine weiteren Spiele und erreichte somit den 16. Gesamtplatz.

Insgesamt waren die DJEM 2014 trotz vereinzelter leichter Verletzungen der Spieler mal wieder ein voller Erfolg für den Paderborner Squash Club. Gute Spielergebnisse, zwei Vizetitel und ein dritter Gesamtplatz zeigen diesen Erfolg.


Bild von links: Lucas Wirths, Thivian Arendt, Maike Paschke, Tobias Weggen, Fabian Beutekamp, Paul Gierse, Timo Roccella, Louis Göllner, Maurice Hansmann, Alexander Czirr und kniend Cheftrainer Tomi Niinimäki

Sonntag, 30. März 2014

DEJM 2014

Hier die Ergebnisse von heute Morgen:

Markus Mazura [14] - Thivian Arendt [16] 8-11 11-4 7-11 11-7 11-9 Platz 16 U15
Philipp Cladders [18] - Paul Gierse [8] 11-9 11-4 11-6 Platz 12 U15
Luka Scharnagl [10] - Maurice Hansmann [9] 4-11 12-10 11-6 13-11 Platz 8 U15
Louis Göllner [15] - Frederik Eichmeier [17] 11-5 11-4 11-8 Platz 15 U17
Jan Siegle [10] - Timo Rocella [8] 11-9 11-5 6-11 5-11 11-9 Platz 12 U17
Yannis Senkel [3] - Fabian Beutekamp [4] 11-3 9-11 11-6 5-11 11-7 Platz 4 U17
Sean Redmen [2] - Tobias Weggen [1] 11-8 11-6 8-11 11-4 Platz 2 U17 Vizemeister
Maike Paschke [3] - Sina Mährle [4] 11-6 5-11 11-9 11-6 Platz 3 U19
Alexander Czirr [6] - Tim Vaclahovsky [8] 11-9 11-9 12-10 Platz 7 U19
Andre Ergenz [1] - Lucas Wirths [2] 11-5 11-7 11-9 Platz 2 U19 Vizemeister

Herzlichen Glückwunsch an alle, es waren tolle drei Tage mit guten Ergebnissen.

 Timo hat seine Sonderaufgabe super gelöst, hier eins von den fünf Bildern mit den Mädchen.


DJEM 2014

Hier ein Nachschlag von der Party. Die Gewinne der Tombola stehen Tomi und Maike gut.


Gleich geht es zu den letzten Spielen! Bitte drückt allen Teilnehmern die Daumen für ihre Platzierungsspiele.

Samstag, 29. März 2014

DJEM 2014

Hier die letzten Ergebnisse für heute:

Paul Wingelsdorf [5] - Maurice Hansmann [9] 11-6 11-1 11-7
Paul Eylering [12] - Paul Gierse [8] 11-8 11-7 11-7
Johannes Dehmer-Saelz [13] - Thivian Arendt [16] 11-8 11-4 11-2
Tobias Weggen [1] - Fabian Beutekamp [4] 15-13 3-11 9-11 11-6 11-1
Thorge Bierschwall [5] - Timo Rocella [8] 11-4 11-6 11-3
Florian Mazura [14] - Louis Göllner [15] 11-8 6-11 5-11 11-6 11-7
Lucas Wirths [2] - Niklas Becher [3] 7-11 11-7 3-11 11-6 11-7
Joshua Van Huet [7] - Alexander Czirr [6] 10-12 11-7 11-9 5-11 11-6

Alle haben super Leistungen gezeigt und können zufrieden sein. Wir gratulieren Lucas und Tobias zum Einzug ins Finale. Wir werden sie morgen tatkräftig unterstützen.

 Jetzt werden wir uns für die Party schmücken.

DJEM 2014

Für die nächsten Spiele tanken wir Kraft in der Sonne.

Maike hat leider ihr Spiel verloren und kämpft jetzt um Platz drei.


DEJM 2014

Jetzt können wir erstmal in der Sonne Essen.  ;-))))))

Wir freuen uns auf vier Paderborner im Halbfinale!!!!

DJEM 2014


Die Sonnenblume ist immer noch bei uns.
Hier sind weitere Ergebnisse:

Robin Ebert [1] - Maurice Hansmann [9] 11-1 11-0 11-4
Paul Gierse [8] - Thivian Arendt [16] 11-9 11-8 11-2
Tobias Weggen [1] - Valentin Kartaly [9] 11-3 11-7 11-6
Fabian Beutekamp [4] - Morgan Hennard [12] 12-10 11-5 11-3
Timo Rocella [8] - Frederik Eichmeier [17] 11-6 11-2 11-5
Jan Siegel - Louis Göllner 3:0
Niklas Becher - Alex Czirr 3:0
Lucas Wirths - Joshua van Huet 3:0

Die Stimmung ist gut, es gibt leider nur ein paar kleine Verletzungen. Wir sind aber mit dem jetzigen Verlauf sehr zufrieden.

DJEM 2014

Maike hat bringt ihr Spiel mit 3:0 durch und steht im Halbfinale.

DJEM 2014

Tag 2 in München!!
Nach einem guten Frühstück geht es wieder los.

DJEM 2014

Die letzten Ergebnisse vom Tag heute:
Valentin Kartaly [9] - Timo Rocella [8] 11-6 11-6 14-12
Sean Redmen [2] - Louis Göllner [15] 11-1 11-4 11-4
Fabian Beutekamp [4] - Julius Winkler [13] 11-5 11-6 11-8
Tobias Weggen [1] - Frederik Eichmeier [17] 11-2 11-2 11-7
Alle haben super Leistungen und Spiele gezeigt.

Gute Nacht

Freitag, 28. März 2014

DJEM 2014

Maurice und Paul musst leider das Erste Spiel gegeneinander spielen. Maurice konnte es mit 3:1 für ich entscheiden.
Thivian musste gegen den an 1. gesetzten Robin Ebert einer Niederlage zustimmen.

DJEM 2014

Alex gewinnt sein Spiel gegen Yannik Böttger 3:0

DJEM 2014

Auch Louis konnte gegen Georg Hermann mit 3:0 gewinnen. Dank Tomi seiner guten Unterstützung und der Sonnenblume.

DJEM 2014

Es geht uns in der Sonne sehr gut.

DJEM 2014

Thivian konnte sein erstes Spiel geben Marc Pavel mit 3:0 gewinnen.

DJEM 2014

Nach einer rasanten Taxifahrt sind wir im Center gelandet.

DJEM 2014

Dank der modernen Technik sind alle beschäftigt und glücklich auf der Fahrt. Alex gibt ein leuchtendes Beispiel und lernt.

DJEM 2014

Wir sind im Zug und nehmen Kurs auf München. Timo hat an seine Aufgabe gedacht und die Sonnenblume besorgt.

Montag, 24. März 2014

NRW-Jugend-Einzelmeisterschaft 2014

Am Samstag, den 22.03.2014, fand die NRW-Jugendeinzelmeisterschaft in Krefeld statt. Insgesamt gingen 14 motivierte jugendliche Squasher für den Paderborner Squash Club an den Start, um gute Endplatzierungen und im besten Fall den NRW-Titel zu erzielen. Bei insgesamt 64 angemeldeten Spielern war der PSC wie immer mit einer großen Anzahl an starken Spielern optimal besetzt.

Als einziges Mädchen für den PSC spielte Maike Paschke in der U19, diese vertrat sie lediglich mit Nele Hatschek. Das Spiel verlor sie knapp 8:11 10:12 11:13.

Bei den Jungen U19 war das Feld durch 4 Paderborner bei insgesamt 8 Teilnehmern dominant besetzt. Julius Kosfeld, welcher in der 1. Runde auf den späteren NRW-Meister und Vereinskollegen Lucas Wirths traf, belegte insgesamt Platz 6. Jan Weggen, Alex Czirr und Lucas Wirths erreichten jeweils das Halbfinale, nach denen Alex Czirr und Lucas Wirths siegreich in das Finale einzogen. Aufgrund einer Verletzung konnte Alex Czirr jedoch das Finale nicht bestreiten, wodurch er sich nur den Vize-Titel sicherte und somit Lucas Wirths NRW-Meister wurde. Jan Weggen belegte den 4. Platz.

Die Altersklasse U17 war ebenfalls durch 4 weitere Paderborner Squashspieler vertreten. Tobias Weggen und Fabian Beutekamp gewannen ihre Vorrundenspiele souverän und gehörten somit zu den 3 finalen Spielern, was zu einer vereinsinternen Begegnung führte. Hier gewann Tobias Weggen 11:3 11:9 11:6 gegen Fabian Beutekamp. Jedoch mussten sich anschließend beide Spieler Yannis Senkel geschlagen geben; Tobias Weggen gab bei einem 0:2 Rückstand das Finalspiel im 3. Satz verletzungsbedingt auf. Luis Göllner unterlag in der Vorrunde seinem Teamkollegen Timo Rocella 1:3, durch 2 anschließende Siege belegte er insgesamt den 7. Platz. Timo Rocella wurde 5..

Das Feld der Jungen U15 vertraten Maurice Hansmann, Thivian Arendt und Paul Gierse für den Paderborner Squash Club. Dort verloren Paul Gierse und Thivian Arendt jeweils das Viertelfinale. Thivian Arendt verlor gegen den späteren NRW-Meister Max Kierszka 0:3, Paul Gierse unterlag Philipp Cladders 1:3. Im Platzierungsspiel um Platz 5 besiegte Paul Gierse dann schließlich Thivian Arendt in hart umkämpften 5 Sätzen. Maurice Hansmann erreichte durch den knappen Halbfinalsieg gegen Philipp Cladders erfolgreich das Finale, in dem er erst im entscheidenen 5. Satz den Spielsieg an seinen Gegner Max Kierszka abgab.

In der Altersklasse U13 verlor Tim Jankow sein Viertelfinalspiel gegen Justin Mertens 2:3 und belegte schließlich durch einen Sieg und eine weitere 0:3 Niederlage gegen Julian Florange Platz 10. Der erst 11 jährige Paul Ecker überzeugte durch einen leistungsstarken 3. Gesamtplatz bei den Jungen U13. Erst im Halbfinale wurde Ecker durch den Titelfavorit Andre Igelbrink gestoppt. Sein Platzierungsspiel um Platz 3 gewann er dominant 3:0 gegen Felix Mittendorf.


Dienstag, 18. März 2014

German Junior Open 2014

Vom 14.-16.03.2014 fanden in Nürnberg die hochklassigen German Junior Open statt. Der PSC wurde von den Spielern Lucas Wirths, Tobias Weggen, Maurice Hansmann und Thivian Arendt vertreten.

Eine beachtliche Gesamtleistung konnte der erst 17-jährige Lucas Wirths abrufen, welcher insgesamt Platz 9 in der Altersklasse U19 belegt. Nachdem er im Achtelfinale gegen Emyr Evans aus Wales 0:3 verlor, konnte Wirths alle seine darauffolgenden Spiele für sich entscheiden. Im Platzierungsspiel um Platz 9 besiegte er den Schweizer Dennis Grüter mit 11:5, 11:8, 11:3.

Die Altersklasse U17 war durch den Paderborner Tobias Weggen vertreten. Er gewann im ersten Spiel souverän mit 3:0 gegen Erik Jakobsson aus Schweden; verlor daraufhin aber 1:3 gegen Tim Klaiber. Nach einer weiteren Niederlage gegen den Schweizer Roman Allinckx musste er verletzungsbedingt die weiteren Spiele aufgeben. 

In der Altersklasse U15 spielten Maurice Hansmann und Thivian Arendt für den Paderborner Squash Club. Maurice Hansmann belegte hierbei Platz 23. Er verlor sein erstes Spiel gegen Nathan Sharp in fünf hart umkämpften Sätzen. Nach einem darauffolgenden Sieg und zwei weiteren Niederlagen traf er im Platzierungsspiel auf seinen deutschen Konkurrenten Max Baum, welchen er mit 3:0 bezwang. Thivian Arendt musste sich vorerst in der Qualifikation beweisen, in der er jedoch direkt gegen den Schweden Christoffer Segerstedt 0:3 verlor. In den weiteren Platzierungsspielen um Platz 33-36 belegte er dann den 35. Gesamtplatz.

Lucas Wirths

Dienstag, 11. März 2014

PSC OSTERCAMP 2014

PSC OSTERCAMP 2014
Wann: 14.04.—17.04.2014
Wo: Ahorn Squash Club
Program: Montag — Donnerstag
10.00—11.30 Techniktraining
14.00—16.00 Spieltraining + Fitness
insgesamt 14 Stunden Training innerhalb 4 Tagen
Trainer: Tomi Niinimäki
Preis: 100 € / Person (4—5 Teilnehmer)
85 € / Person (6—9 Teilnehmer)
70 € / Person (ab 10 Teilnehmer)
Anmeldung: per E-Mail: tomi.niinimaki@gmail.com
Anmeldefrist: spätestens bis 04.04.2014
Für wen: Alle Junioren, die besser werden und auch während der Osterferien trainieren wollen
Hinweise Sei bitte pünktlich. Genügend zum Trinken mitnehmen für den ganzen Tag. Mittagessen in Selbstorganisation. Die Gebühr bitte an der Rezeption des Ahorn Squash
Club am Montag, den 14.04.2014, vor dem Training bezahlen. Keine Gebührenerstattung.

Weitere Informationen: Tomi Niinimäki, tomi.niinimaki@gmail.com

Samstag, 8. März 2014

1. Junior-Cup

Erfolgreiche Squashjugend des PSC beim 1. Vorrundenturnier des Junior Cup


Am letzten Samstag, den 1. März 2014, fand das 1. Vorrundenturnier des Junior Cup 2014 in Hasbergen statt. Insgesamt 7 junge Paderborner gingen dort an den Start, um sich die ersten wichtigen Ranglistenpunkte zu sichern. Im A-Feld der Altersklasse Jungen U13 belegte Paul Ecker nach seinem Sieg im Platzierungsspiel einen guten 3. Platz. Tim Jankow startete ebenfalls im A-Feld, verlor jedoch sein Platzierungsspiel um Platz 5 gegen Niklas Bücker mit 0:3. Das B-Feld der Jungen U13 wurde zusammen mit der Altersklasse U11 ausgetragen; dort gingen für den PSC Mick Robelski, Lukas Wilmes und Laurin Plank an den Start. Mick Robelski belegte einen sehr positiven Platz 2 bei den Jungen U11. Überraschend gewann Laurin Plank sein erstes Turnier im U13 B-Feld. Lukas Wilmes belegte im gleichen Feld Platz 3.
Im Finale der Jungen u15 spielten Thivian Arendt und Maurice Hansmann. Dieses gewann Hansmann mit 3:0. Somit belegte Arendt Platz zwei

Maurice Hansmann