Dienstag, 13. Dezember 2011

3. NRW-Squash-Jugendranglistenturnier in Paderborn


Hendrik Vössing und Annika Wiese

PSC-Youngster nutzten Heimvorteil

Den Heimvorteil nutzen insgesamt 19 Nachwuchsspieler / -innen des Paderborner Squash Clubs und stellten beim dritten NRW-Jugendranglistenturnier der aktuellen Saison im Ahornpark eindrucksvoll Ihr Können unter Beweis.

Die Schützlinge von PSC-Headcoach Wael el Batran zeigten sehr gute Leistungen und dominierten hahezu in allen Feldern. Allen voran Annika Wiese und Hendrik Vössing, die den Sieg in den A-Feldern der Klassen U15-U19 erringen konnten ,sowie Paul Gierse mit seinem Sieg im Feld der U13-Youngster.

Einen ungefährdeten „Durchmarsch“ ohne Satzverlust machte Annika Wiese im A-Feld bei den Mädchen und wurde ihrer Favoritenrolle vollends gerecht.
Maike Paschke mußte das Turnier verletzungsbedingt nach der zweiten Runde beenden und belegte am Ende Rang 4.
Die Gunst der Stunde nutze Ihre Schwester Birte Paschke, die eigentlich auch noch U 13 spielen könnte, und holte sich Silber durch Erfolge gegen Jasmin Sawatzki (Oberhausen) und ihre Vereinskameradin Sarah Winterland . Sarah beendete das Turnier auf Platz 5.

Mit sechs Akteuren war der PSC im A-Feld bei den Jungen vertreten.
Für eine positive Überraschung sorgte Hendrik Vössing , konnte er doch den höher eingeschätzten und für Mönchengladbach spielenden Julian Kischel mit 3:2 bezwingen.

Das vereinsinterne Duell im Finale konnte er dann in einem spannenden Match knapp in 3:2 Sätzen gegen Alexander Czirr für sich entscheiden. Im kleinen Finale standen sich Daniel Weber und Jan Weggen gegenüber. Diese Begegnung gewann Weber mit 3:1 und sicherte sich Bronze.
Julius Kosfeld kam auf Rang 7, Timo Rocella belegte am Ende Platz 8.


Eine gute Vorstellung im B-Feld zeigten auch Nils Schrader ,David Winterland, Fabian Beutekamp und Louis Göllner. Dieses Feld konnte Nils Schrader souverän gewinnen , Silber ging an seinen Teamkameraden Fabian Beutekamp. Auch Bronze ging an einen PSC-Spieler. David Winterland gewann das Match um Rang 3 und Louis Göllner landete auf einem guten 6.Rang.

Benedikt Köster und Johannes Wiegard belegten im C-Feld die Plätze fünf und sechs.

Eine starke Vorstellung bot Paul Gierse in der A-Gruppe der Youngster U 13. Ohne große Probleme konnte er in diesem Feld den Sieg errringen. Bronze ging an Maurice Hansmann und Paul Ecker erkämpfte sich Rang 8.

Montag, 5. Dezember 2011

2.Deutsches-Squash-Jugendranglistenturnier 2011/2012

Bild: Annika Wiese

Annike Wiese siegt auch in Bremen

In Bremen traf sich die Elite der Deutschen Squash-Jugend zum zweiten Ranglistenturnier der aktuellen Saison. Mit dabei unter Federführung von Cheftrainer Wael el Batran waren insgesamt 12 Akteure vom Paderborner Squash Club. Für die beste Platzierung sorgte Annika Wiese.

Sie dominierte bei den Mädchen U19 durch souveräne Matcherfolge und konnte nach dem Gewinn des ersten Ranglistenturnier vor einigen Wochen nun auch beim zweiten Wettbewerb den Sieg erringen . Wiese hatte Ihre Gegnerinnen im Feld der Leistungsklasse A bei den Mädchen abermals fest im Griff , zog ungefährdet ins Finale ein und besiegte dort Caroline Sayegh aus Beindersheim in einem spanneden Match mit 3:2 Sätzen. In dieser Form zählt Sie ganz sicher zum Kreis der Favoritinnen für die im Frühjahr 2012 stattfindenden Deutschen Jugendmeisterschaften.
Maike Paschke erspielte sich im A-Feld Erfolge gegen die Stuttgarterin Jesephine Kraus und Saskia Beinhard (Deisenhofen) ) .Ihrer Kontrahentin Stefanie Rösner (Heuchelhof) unterlag Sie im „kleinen Finale“ nur knapp und landete am Ende auf einem tollen 4.Rang.

Birte Paschke zeigte bei Ihrer zweiten Teilnahme an einem DSQV-Ranglistenturnier im B-Feld ansteigende Form , konnte zwei Spiele gewinnen und einen guten Rang 6 in dieser Gruppe erreichen.

Tobias Wächter, Hendrik Vössing und Alexander Czirr vertraten die Vereinsfarben im B-Feld der Jungen und machten die vorderen Plätze in dieser Gruppe nahezu „unter sich“ aus. Wächter und Vössing konnten ihre Vorrundengruppen jeweils souverän durch 3 Matcherfolge gewinnen und trafen im vereinsinternen Finale aufeinander. Hier behielt Tobias Wächter mit 3: 1 die Oberhand , gewann das Feld und startet somit beim nächsten DSQV-Ranglistentuernier wieder im A-Feld .
Alex Czirr konnte eine ausgeglichene Bilanz vorweisen. Zwei Niederlagen standen zwei Erfolge gegen Konstantin Blach (Erlangen) und Sandro Ehlers (Hannover) gegenüber. Das reichte am Ende für einen erfreulichen 5.Platz in dieser Konkurrenz.

Die Setzung im C-Feld der Jungen führte dazu, daß auch hier gleich 3 PSC-Spieler vertreten waren. Torben Reinhold konnte seine Vorrundengruppe gewinnen und unterlag Tim Klaiber (Bayern) erst im Halbfinale äußerst knapp mit 2:3 . Er holte sich Bronze in diesem Feld durch ein 3:0 Ergebnis gegen Simon Steinbeißer aus Osterhofen.
Nils Schrader landete in dieser Gruppe auf Rang 9, gefolgt von Teamkamerad Daniel Weber auf Platz 10.

Gleich drei PSC -Nachwuchssquasher erreichten das Halbfinale im D-Feld der Jungen.
Hier kam es zu packenden Vereinsduellen , die alle erst knapp im fünften Satz entschieden wurden. Tobias Weggen erreichte nach einem 5- Satzerfolg gegen Fabian Beutekamp sowie einer Niederlage gegen Stefan Gaußmann (Hasbergen) am Ende den Silberrang in diesem Feld. Fabian Beutekamp bezwang seinen Teamkameraden Timo Rocella im letzten Spiel mit 3:2 .
Er holte sich dadurch Bronze, gefolgt von Rocella auf Rang 4.

Samstag, 26. November 2011

1.Spieltag in der U 19-Squash Jugendliga Westfalen

PSC-Juniorenteam übernimmt Tabellenführung

Als Gastgeber empfing das U 19-Team des Paderborner Squash Clubs im Ahornpark die gegnerischen Mannschaften aus Münster, Oberhausen und Hünxe.
Alle Teams traten an zum ersten Spieltag in der Jugendliga Westfalen für die Saison 2011/2012 .

In der Besetzung Marcel Keßler, Alexander Czirr, Torben Reinhold und Maike Paschke machte das PSC Team „kurzen Prozeß“ und gewann souverän alle Begegnungen .
Ohne auch nur einen einzigen Satz abzugeben konnte das PSC -Juniorteam die Gegner des ersten Spieltags ungefährdet jeweils mit 4:0 Spielen bezwingen.
Der PSC übernimmt die klare Tabellenführung in der Jugendliga Westfalen und damit auch die Favoritenrolle in dieser Gruppe.

In dieser Form gehört das PSC – Juniorenteam neben Mönchengladbach , Favorit in der Ligagruppe Rheinland, zum engen Favoritenkreis für die in 2012 stattfindende U19- NRW Mannschaftsmeisterschaften.

Donnerstag, 24. November 2011

Einladung zur Weihnachtsfeier der PSC-Jugendabteilung!

Einladung zur Weihnachtsfeier der PSC-Jugendabteilung!

Termin: 11.12.11
Ort: Ahorn Sportpark
Ablauf:
·ab 17:00 Uhr habt ihr die Möglichkeit mit den Paderborner Bundesligaspielern Dreiviertel-Squash zu spielen. Wer Lust hat kann vorher schon beim Bundesligaspiel zusehen.
·Für das leibliche Wohl wird ab 18:00 Uhr, für einen Kostenbeitrag von 5,00 €, eine kräftige Suppe und Getränke angeboten.

Anmeldeschluss: 03.12.11

Der Jugendausschuss würde sich über eine rege Beteiligung freuen!

Dienstag, 15. November 2011

2. NRW-Squash-Jugendranglistentunier 2011/12



Gute Leistungen des PSC-Nachwuchs in Köln

Für den PSC Nachwuchs stand das zweite von insgesamt vier stattfindenden NRW-Squash-Jugendranglistentunieren der Saison 2011/12 auf dem Programm.

Ein 19-köpfiges Aufgebot des Paderborer Squash Clubs machte sich auf den Weg nach Köln und wusste unter Federführung von PSC-Head Coach Wael el Batran durch sehr ansprechende Leistungen zu überzeugen.

Mit vier Startern war der PSC im im altersunabhängigen A-Feld der Jungen (U15 bis U19) vertreten.

Tobias Wächter bezwang im ersten Spiel in überzeugender Manier den an Position 1 gesetzten Niklas Reich aus Mönchengladbach mit 3:1. Im Halbfinale mußte er sich dann Ausnahmespieler Lucas Wirths aus St.Augustin trotz heftigster Gegenwehr in einem spannendem Match geschlagen geben.

Marcel Keßler bezwang in seinem Auftaktspiel den Hasbergener Stefan Gausmann mit 3:0. Er unterlag dann im Halbfinale dem für Mönchengladbach spielenden Julian Kischel mit hauchdünnen Satzergebnissen in einem sehr engen und lange ausgeglichem Match mit 1:3.

Im Spiel um Platz 3 trafen dann beide Teamkameraden im vereinsinternen Duell aufeinander. Tobias Wächter konnte dieses Spiel mit 3.0 für sich entscheiden und holte Bronze , Marcel Keßler beendete das Turnier auf einem feinen 4.Rang.

Jan Weggen konnte Stefan Gaußmann aus Hasbergen bezwingen und beendete das Turnier auf Rang 6, gefolgt von Alexander Czirr auf Platz 7.

Fest in Paderborner Hand war das B-Feld bei den Jungen.
Eine souveräne Vorstellung an diesem Tag zeigte Torben Reinhold .
Nach Erfolgen gegen den an Nr.1 gesetzten Yannis Senkel aus Mülheim sowie gegen seine Vereinskameraden Daniel Weber und Tobias Weggen holte er sich den Sieg in diesem Feld.
Silber ging an Weggen, Bronze an Weber. Timo Rocella holte sich Platz 7 in dieser Gruppe.
Torben und Tobias schafften somit den Aufstieg ins A-Feld beim nächsten Ranglistenturnier.

Drei Akteure des PSC gingen im C-Feld an den Start.
Hendrik Vössing machte hier einen ungefährdeten Durchmarsch, gewann dieses Feld und steigt damit auf ins B-Feld. David Winterland landete auf Rang 4, Julius Kosfeld auf Platz 8.

Fabian Beutekamp konnte sich den Silberrang im D-Feld erkämpfen , Louis Göllner erkämfte sich Platz 6.

In der Leistungsklasse der Mädchen (U15-U19) wurde Maike Paschke Ihrer Setzung und Favoritenrolle gerecht und gewann souverän das A-Feld. In der Vorrunde konnte Sie alle Spiele unangefochten mit 3:0 gewinnen. Auch im Finale ließ Sie Ihrer Rivalin Laura Tiemann (Hünxe) keine Chance.

Für eine Überraschung sorgte Ihre erst 14-jährige Schwester Birte, die in diesem Feld nach Matcherfolgen gegen Sarah Reich und Jasmin Erdmann (beide Mönchengladbach) sowie im Spiel um Rang 3 gegen Teamkameradin Sarah Winterland die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen konnte.

Sarah Winterfeld freute sich am Ende über Rang 4 in diesem Feld.


Im gemischten Feld der Youngster Mädchen & Jungen U 13 wußte Paul Gierse zu gefallen. Nach Erfolgen gegen den Hasbergener Klein , dem Mülheimer Baum und nur einer Niederlage im Halbfinale gegen Andre Igelbrink (Hasbergen) konnte er die Bronzemedaille in dieser A-Feld Gruppe mit an die Pader nehmen.

Maurice Hansmann konnte in seinem ersten Start im A-Feld überzeugen, machte seine Sache recht gut und beendete das Turnier auf Platz 5.

Paul Ecker konnte im B-Feld der Youngster zwei Siege verbuchen , mußte sich lediglich im Finale dem für Hasbergen spielenden Konkurrenten Niklas Schönke geschlagen geben und errang Silber in diesem Feld.

Dienstag, 8. November 2011

Belgian Junior Squash Open 2011

Tolle Platzierungen für Wiese und Weggen in Belgien

Annika Wiese und Tobias Weggen vom Paderborner Squash Club gingen bei den Belgian Junior Open 2011 in Herentals an den Start. Wiese stellte sich der internationalen Konkurrenz in der Altersklasse Girls U 19 , Weggen trat im Feld der Boys U 13 an. Beide zeigten ansteigende Form und konnten gute Platzierungen erreichen.

Annika Wiese kam in ihrem Auftaktmatch zu einem ungefährdeten 3:0 Erfolg gegen die Waliserin Nia Davies. Nach einer 1:3 Niederlage gegen die französische Topspielerin Julia Lecoq folgten zwei Spielerfolge mit 3:2 gegen Nikita Brant aus Belgien und mit 3:0 gegen die Spanierin Sara Esperon. Besonders im engen und spannenden Match gegen die Belgierin Brant konnte Wiese durch taktisch kluges Spiel überzeugen. Im letzten Spiel mußte sich Annika dann der Engländerin Victoria Temple-Murray in sehr engen Satzergebnissen mit 1:3 gschlagen geben. Dies bedeutete für Wiese am Ende Rang 10 in diesem erstklassig besetzten Feld.

Tobias Weggen startete bei den Jungen U 13 mit einem souveränen 3:0 Erfolg gegen seinen belgischen Mitstreiter Kevin de Maesschaek. Gegen den tschechischen Topspieler Voytech Ryba war dann in der nächsten Runde noch kein Kraut gewachsen und Tobias mußte sich mit 0:3 geschlagen geben. Die Begegnung mit dem starken Franzosen Edwin Clain konnte Weggen sehr lange ausgeglichen gestalten, unterlag dann aber nach hartem Kampf knapp mit 2:3. In der Platzierungsbegegnungen gegen Erwann Poulain aus Frankreich und Carlton Oldham aus Wales ließ Tobias dann aber nichts mehr anbrennen, konnte Siege einfahren und das Turnier auf einem sehr schönen 13.Platz beenden.

Das PSC - Gespann kann somit auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken und wertvolle Punkte für die ESF Rangliste sammeln.

Dienstag, 25. Oktober 2011

Hungarian Junior Squash Open 2011



Tolle Erfolge der PSC -Youngster in Ungarn


Das Nachwuchs-Duo Hendrik Vössing und Tobias Wächter vertrat den Paderborner Squash Club bei den Hungarian Junior Open 2011 in Budapest . Beide Spieler stellten sich der internationalen Konkurrenz in der Altersklasse Jungen U 19 und konnten tolle Platzierungen erreichen.

Nach einem Freilos in der ersten Runde für Tobias Wächter kam es im Viertelfinale zur Begegnung mit dem slovakischen Kontrahenten Peter Hruzik.
Konnte Wächter bei den Austrian Junior Open noch gegen den slovakischen Topspieler gewinnen, so mußte er sich diesmal in einem hart umkämpften Match mit 1:3 geschlagen geben.
In der nächsten Runde zeigte Tobias dann Kämpferqualitäten und besiegte den unbequemen ungarischen Gegner Peter Racz in einem spannenden Spiel in 3: 2 Sätzen.

Hendrik Vössing kam in seinem Auftaktmatch zu einem ungefährdeten 3:0 Erfolg gegen Daniel Szüts aus Ungarn. Im Viertelfinale traf er dann auf den ungarischen Spitzenspieler Ramon Gubi. Dieses Spiel konnte Hendrik lange offen gestalten und hielt kräftig dagegen. Am Ende mußte er sich aber dem ungarischen Konkurrenten mit 0:3 beugen. In der Platzierungsbegegnung gegen Jakub Jakabcik aus der Slovakei konnte Vössing dann einen 0:2 Satzrückstand noch drehen und das Match durch taktisch kluges Spiel mit 3:2 gewinnen.

Im Spiel um Platz 5 kam es zum internen Vereinsduell , welches Wächter mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Mit den Plätzen 5 und 6 beendete das PSC - Gespann erfolgreich das Turnier und sammelte wertvolle Punkte für die ESF Rangliste.

Dienstag, 4. Oktober 2011

1.Deutsches-Squash-Jugendranglistenturnier 2011/2012

Annike Wiese gewinnt in Nürnberg

Beim ersten Deutschen Jugend-Ranglistenturnier der neuen Saison, dass vom 1. bis 2. Oktober in Nürnberg stattfand, gingen vom Paderborner Squash Club insgesamt 11 Akteure unter Federführung von Cheftrainer Wael el Batran an den Start.

Annika Wiese glänzte durch souveräne Matcherfolge und konnte unangefochten den Sieg erringen . Wiese dominierte klar und hatte das Feld der altersunabhängigen Leistungsklasse U15 -U19 bei den Mädchen fest im Griff . Nur im Gruppenmodus gegen Ihre Nationalmannschaftskameradinnen Laura Kutsch (Erlangen, Gesamtdritte)) und im Finale gegen die Lengfelderin Stefanie Rösner , gab Sie jeweils einen Satz ab.
Annika bestätigte somit Ihre tolle Form und knüpfte nahtlos an die Erfolge der letzten Saison an.
Maike Paschke erspielte sich im A-Feld eine ausgeglichene Bilanz. Niederlagen gegen Rösner und Kutsch standen Matcherfolge gegen die Stuttgarterin Jesephine Kraus und Tatjana Scholl (Karlsruhe) zu Buche. Maike landete am Ende auf einem tollen 4.Rang.

Birte Paschke zeigte bei Ihrer ersten Teilnahme an einem DSQV-Ranglistenturnier im B-Feld ansprechende Leistungen , konnte dabei zwei Spiele gewinnen und einen guten Rang 11 in dieser Gruppe erreichen.


Tobias Wächter vertrat die Vereinsfarben erstmalig im A-Feld der Leistungklasse bei den Jungen und schlug sich recht achtbar. Auch er konnte zum Schluß eine ausgeglichene Bilanz vorweisen. Zwei Niederlagen gegen die Nationalspieler Lucas Wirths (Bonn) und Felix Auer (Neumünster) standen zwei 3:0 Erfolge gegen Konstantin Blach (Erlangen) und Niklas Becher (Rosenheim) gegenüber. Das reichte am Ende für einen schönen 5.Platz in dieser Konkurrenz.

Hendrik Vössing gelang es im B-Feld in der Vorrunde den zweiten Rang in seiner Gruppe zu belegen. Hier mußte er sich lediglich Yannik Omlor aus Kempten knapp mit 2:3 Sätzen beugen. Alle restlichen Begegnungen gewann Vössing und konnte nach konzentriertem Spiel gegen Patrik Haun (Gießen) verdient die Bronzemedaille in diesem Feld gewinnen.

Die Setzung im C-Feld der Jungen führte dazu, daß hier gleich 4 PSC-Spieler vertreten waren.
Alexander Czirr und Torben Reinhold konnten ihre Vorrundengruppen gewinnen und trafen im vereinsinternen Finale aufeinander. Dieses spannende Match konnte Alex dann mit 3:0 für sich entscheiden und dieses Feld gewinnen. Daniel Weber gewann gegen seine Kontrahenten Oliver Wenk (Berlin) sowie Bijan Hornamund aus Gießen und beendete das Turnier auf einem guten 5 .Rang. Teamkamerad Nils Schrader erkämpfte sich Platz 9 nach 3:1 Erfolgen gegen die bayrischen Kontrahenten Steinbeißer und Spiske.

Fabian Beutekamp und Tobias Weggen gewannen in der Vorrundengruppe des D-Feldes beide gegen den Würzburger Max Wohlleben und Sebastian Üllner aus Marburg.
Im PSC internen Duell um den Gruppensieg behielt Weggen die Oberhand und unterlag erst im Finalspiel seinem Mülheimer Rivalen Yannis Senkel in 1:3 Sätzen. Er beendete das Turnier auf dem Silberrang in dieser Gruppe, Fabian Beutekamp konnte nach einem 3:1 gegen Yannik Böttger (Neumünster ) Bronze mit nach Hause nehmen.

Freitag, 23. September 2011

NRW-Squash-Jugendranglistentunier in Krefeld

Erfolgreicher Saisonstart für den PSC-Nachwuchs
NRW-Squash-Jugendranglistentunier in Krefeld

Zu Beginn der SQUASH-Saison 2011/2012 stand für die Jugendlichen des Paderborner Squash Clubs das erste von insgesamt vier stattfindenden NRW-Squash-Jugendranglistentunieren auf dem Programm.

Ein 21-köpfiges Aufgebot des PSC stellte sich in Krefeld der Konkurrenz.

Die Ranglistentuniere werden getrennt nach Jungen und Mädchen (U15 bis U19) in altersunabhängigen Leistungsfeldern gespielt. Die Youngster U13 und jünger spielen in gemischten Feldern.

Die Schützlinge von PSC-Cheftrainer Wael el Batran zeigten sehr gute Frühform und konnten etliche Top-Platzierungen in den einzelnen Feldern verbuchen.

Eine souveräne Vorstellung zeigte Alexander Czirr im A-Feld der Jungen und erreichte einen tollen 2.Platz . Nach Erfolgen gegen seinen Teamkameraden Jan Weggen und dem Mönchengladbacher Niklas Reich mußte er sich lediglich im Finale dem für Hasbergen spielenden Kontrahenten Tim Breidenbach sehr knapp in 2:3 Sätzen beugen.
Marcel Keßler bezwang in seinem Auftaktspiel den Hasbergener Stefan Gausmann ,unterlag Tim Breidenbach im Halbfinale nach hartem Kampf in einem spannenden Match und holte sich dann Bronze durch einen schönen Matcherfolg gegen Niklas Reich. Jan Weggen beendete das Turnier auf Rang 5, nachdem er seinen Bruder Tobias ( am Ende Achter) und Stefan Gausmann bezwingen konnte.

Gleich 5 Akteure des PSC gingen im B-Feld an den Start.
Tobias Wächter spielte sich nach überzeugenden 3:0 Erfolgen gegen seinen Vereinskameraden Julius Kosfeld sowie Dominik Köster aus Wuppertal ins Finale und traf dort auf den für Mönchengladbach spielenden Julian Kischel . In einem sehr engen Spiel mußte er sich seinem Gladbacher Rivalen beugen,schaffte aber mit Rang 2 den Aufstieg ins A-Feld.
Kurios in dieser Begegnung das Ergebnis im vierten Satz, den Kischel mit
22: 20 für sich entscheiden konnte, ein im Squashsport recht „seltenes“ und ungewöhliches Ergebnis. Nach einer äußerst knappen 2:3 Auftaktniederlage gegen Kischel gewann Hendrik Vössing souverän seine weiteren Begegnungen und beendete das Turnier auf Platz 5. Timo Rocella landete auf Rang 6, David Winterland auf Platz 7 und Julius Kosfeld belegte Rang 8.

Fest in Paderborner Hand war auch das C-Feld.
Torben Reinhold hieß der souveräne Sieger und steigt beim nächsten Turnier auf ins B-Feld.
Nils Schrader holte Silber , Daniel Weber Bronze.
Fabian Beutekamp erkäpfte sich Rang 5, Louis Göllner endete auf Platz 7.

Ein gutes Turnier spielte Benedikt Köster im D-Feld und errang Platz 6.

Bei den Mädchen (U15-U19) war der PSC durch Sarah Winterland und Birte Paschke vertreten.
Sarah konnte Ch. Westphal bezwingen und erkämpfte sich am Ende einen 4.Rang.
Birte Paschke machte ihre Sache bei Ihrem ersten Start in dieser Altersgruppe sehr gut und holte sich nach Siegen gegen.J. Erdmann und Ch. Westphal (U 19) den.Platz 5.

Bei den Youngstern U 13 wußte Paul Gierse zu gefallen. Nach Erfolgen gegen F. Mittendorf und A. Igelbrink nur einer Niederlage im Halbfinale gegen den späteren Sieger A. Igelbrink konnte er die Bronzemedaille erringen. Maurice Hansmann machte einen ungefährdeten „Durchmarsch“ im B-Feld und startet beim nächsten turnier im A-Feld.
Tarkan Diler und Paul Ecker machten den Sieg im C-Feld untereiander aus. Tarkan behielt im Finale die Oberhand, beide steigen aber beim nächsten Rangliste auf ins B-Feld

Dienstag, 30. August 2011

Nominierung Saison 2011/2012 NRW-Ranglisten


Folgende Spieler sind für die Saison 2011/2012 NRW-Jugend-Ranglisten nominiert:
Name
Vorname
Beutekamp
Fabian
Czirr
Alexander
Diler
Tarkan
Ecker
Paul
Gierse
Paul
Göllner
Louis
Gründer
Patrick
Hansmann
Maurice
Hoffmann
Nils
Keßler
Marcel
Kosfeld
Julius
Köster
Benedikt
Lücking
Svenja
Lyder
Daniel
Menne
Melanie
Paschke
Maike
Paschke
Birte
Reinhold
Torben
Roccella
Timo
Saul
Verena
Schrader
Nils
Stradt
Maike
Vössing
Hendrik
Wächter
Tobias
Weber
Daniel
Weggen
Tobias
Weggen
Jan
Wiegers
Thiemo
Wiese
Annika
Winterland
David-Niklas
Winterland
Sarah
Woitzik
Gina-Marie

Sonntag, 31. Juli 2011

Platz 12 für Annika Wiese bei der U 19-WM

Annika Wiese
Squash Junioren -Weltmeisterschaften 2011

Nachwuchs-Ass Annika Wiese vom Paderborner Squash Club ging vom 20.-30.Juli in Boston/USA bei den Damen U 19-Juniorenweltmeisterschaften sowohl im Einzel als auch im Teamwettbewerb an den Start.

Die deutsche U19 -Mannschaft mit Caroline Sayegh, Annika Wiese, Steffi Rösner und Laura Kutsch mußten sich in den ersten zwei Begegnungen der Vorrundengruppe den starken Teams aus England (1:2) und Malaysia (0.3) geschlagen geben.

Das letzte Gruppenspiel konnte dann aber mit 2:1 gegen die Niederlande gewonnen werden.
Das entscheidende Spiel in dieser Begegnung machte Annika Wiese. Sie begann gegen Tessa Ter Sluis stark und holte sich schnell den ersten Satz mit 11:5. Im zweiten Satz überpowerte sie zu sehr und verlor den Satz mit 6:11. Im dritten und vierten Satz spielte sie wieder konstant und holte den Sieg für Deutschland mit 11:5 und 11:4.

Nach einem ungefährdeten 3:0 Erfolg gegen Ecuador mußte sich das deutsche Team dann im Spiel um Platz 9-12 gegen Australien mit 1:2 geschlagen geben.
Annika Wiese konnte ihr Match gegen Selena Sheikh mit 3:0 (11:7, 11:2, 11:4) gewinnen, sich für die Niederlage im Einzelwettbewerb revanchieren und den einzigen Punkt für Deutschland in dieser Begegnung holen.
Zum Ende des Turniers unterlag das deutsche Team der gegnerischen Mannschaft aus Frankreich .
Das DSQV Team landete somit als viertbeste europäische Mannschaft hinter England (5) , Wales (8) und Frankreich (11) auf Rang 12.
Auch im Einzel zeigte Annika überzeugende Leistungen und konnte sich im Mittelfeld des Wettbewerbs platzieren.
Drei Niederlagen gegen die Südafrikanerin Alexandra Fuller ,der Holländerin Ilona Lagerweij und Selena Sheikh aus Australien standen für die Paderbornerin drei Matcherfolge gegen Laura Lagerweij (Niederlande), Lume Landmann (Südafrika ) und Hannah Davies (England) gegenüber.

Sehr respektable Ergebnisse und tolle Erfolge für Annika auf internationaler Ebene!

Dienstag, 19. Juli 2011

NRW-Mannschafts-Meisterschaft 2011

2 x Meister und 1 x Vizemeister für den Paderborner-Squash-Club

Mit drei Mannschaften in den Altersklassen U15, U17 und U19 reiste der Paderborner Squash Club nach Krefeld, wo die Meisterschaft dieses Jahr stattfand.

In der Altersklasse U15 hat das Team unter der Führung vom Kapitän Alexander Czirr keinen einzigen Satz abgegeben und wurde so souverän Mannschaftsmeister 2011. Das Team bestand aus Fabian Beutekamp, Tobias Weggen, Daniel Weber und Alexander Czirr.

Daniel Weber, Alexander Czirr, Fabian Beutekamp und Tobias Weggen

In der Altersklasse U17 waren die Spiele schon enger, aber trotzdem haben die Spieler Jan Weggen, Maike Paschke, Torben Reinhold und Tobias Wächter bis zum Finale kein Spiel verloren. Im Finale kam es dann zum Duell mit dem Vorjahresmeister Mönchengladbach, wobei der PSC diesmal 2:1 siegen konnte. Nur Tobias Wächter musste gegen den Niederländer Richard Schrader eine Niederlage hinnehmen. Somit wurde die Mannschaft U17 Mannschaftsmeister 2011 und konnte den Titel wieder nach Paderborn holen.

Tobias Wächter, Torben Reinhold, Maike Paschke und Jan Weggen

Bei der Altersklasse U19 lief es für das Team, das in der Aufstellung Alexander Czirr, Annika Wiese, Tobias Wächter und Marcel Keßler spielte, bis zum Finale glatt. Man konnte nach einer Jugendliga-Saison ohne Niederlage auch das Finale ohne einen Satzverlust erreichen. Im Finale lief es aber nicht mehr so rund und man verlor drei Spiele, wenn auch knapp und hart umkämpft. Nur Tobias Wächter konnte sich bei dem niederländischen Nationalspieler Richard Schrader revanchieren und sein Spiel gewinnen. Die Mannschaft ist mit einer sehr guten Leistung Vizemeister geworden und hat sich für das kommende Jahr die Aufgabe gestellt den Titel zu holen.
Tobias Wächter, Alexander Czirr, Annika Wiese und Marcel Keßler

Trainingspause

Vom 18.07.2011 bis zum 11.09.2011 findet kein Training statt.

Ich wünsche euch schöne Ferien!

Gruß
Markus Keßler
Jugendwart

Jugend-Vereinsmeisterschaft 2011

Hier ist die Ergebnisliste der diesjährigen Vereinsmeisterschaft!
1 Wächter Tobias
2 Vössing Hendrik
3 Keßler Marcel
4 Czirr Alexander
5 Reinhold Torben
6 Wiese Annika
7 Paschke Maike
8 Weggen Jan
9 Weber Daniel
10 Schrader Nils
11 Weggen Tobias
12 Winterland David-Niklas
13 Wiegers Thiemo
14 Roccella Timo
15 Beutekamp Fabian
16 Kosfeld Julius
17 Stradt Maike
18 Paschke Birte
19 Köster Benedikt
20 Nilges Julian
21 Hoffmann Nils
22 Gierse Paul
23 Wiegard Johannes
24 Jennebach Dominik
25 Gründer Patrick
26 Leontaris Felix
27 Hansmann Maurice
28 Perz Pascal
29 Kielmann Till
30 El Batran Omar Gastspieler
31 Ecker Paul
32 Johnki Lauris
33 Diler Tarkan
34 Gollan Malin
35 Saul Verena
36 Katja Gastspieler
37 Leona Gastspieler

Dienstag, 5. Juli 2011

Pioneer Squash Cup 2011

Internationales Jugendturnier der Superlative

In Köln traf sich die Squash -Nachwuchselite aus aller Welt zum diesjährigen Pioneer Junior Cup 2011.
543 Teilnehmer (161 Mädchen und 382 Jungen) aus 33 Nationen gingen in 8 Altersklassenfeldern (von U13 bis U19) an insgesamt 5 Turniertagen an den Start.
Das ist ein Rekord in der 21-jährigen Geschichte des mittlerweile größten Squash-Jugendturniers, welches in Europa ausgetragen wird. Beinahe jeder Kontinent war vertreten – nur Australien fehlte. Die US-Amerikaner stellten mit 153 Teilnehmern das größte Kontingent, gefolgt von Frankreich (58) und Deutschland (54).

Vom Paderborner Squash Club gingen insgesamt 10 Nachwuchsakteure an den Start.

Die Schützlinge von PSC-Cheftrainer Wael el Batran konnten durch eindrucksvolle Leistungen überzeugen, zumal es Annika Wiese, Maike Paschke, Tobias Weggen und Tobias Wächter gelang für die beste deutsche Platzierung in ihren jeweiligen Altersklassen zu sorgen.

Bei den Girls U19 erspielte sich Annika Wiese einen tollen Platz 17 und verbuchte beeindruckende Matcherfolge. Sie konnte Annelies Dubois (Belgien), Nina Scott (USA) sowie Ihre Nationalmannschaftskameradinnen Laura Kutsch und Steffanie Rösner ohne Satzverlust bezwingen. Lediglich Isabelle Dowling aus den USA mußte sich Annika knapp in 1:3 Sätzen geschlagen geben.

Maike Paschke erkämpfte sich bei den Mädchen U17 den 21.Rang und zeigte konstant gute Leistungen. Souveräne Erfolge gegen die Amerikanerinnen Chu und Cabot, zwei spannende 3:2 Siege gegen die Französin Charlotte Demange und der deutschen Kontrahentin Maria Thürauf standen nur zwei knappe Niederlagen gegen die französische Top Spielerin Marie Stephan und der Ungarin Csokasi gegenüber.

Beeindruckende Vorstellungen zeigte Hendrik Vössing in der Gruppe Jungen U 19 ,konnte er doch 5 Spiele in Folge gewinnen. Gegen die US-Amerikaner Jack Blasberg, Seth Konner,David Snyder,Andrew Cadienhead sowie gegen Tim Breidenbach aus Hasbergen ließ Hendrik nichts anbrennen und konnte Matcherfolge verbuchen. Eine bessere Platzierung als Rang 65 verhinderte seine äußerst knappe 2:3 Erstrundenniederlage gegen den Tschechen Michal Bodis.
Yannick Szczygiel bezwang in einem packenden 5 -Satzmatch den Niederländer Stefan Welters und belegte Platz 91.

Gleich 4 Paderborner stellten sich der internationalen Konkurrenz bei den Boys U 17.
Tobias Wächter präsentierte sich in Topform und holte einen tollen 20.Platz in dieser Konkurrenz. Tobias konnte souveräne Matcherfolge gegen die Amerikaner James Fulham , Mason Ripka und Faisal al Marri aus Katar verbuchen. Ein taktisch klug geführtes Match gegen Tiago Goriely aus Belgien brachte einen weiteren 3:1 Sieg. In den Spielen gegen den Schweizer Remo Handl und dem Ägypter Mohamed Salem bot Wächter lange Zeit Paroli, mußte sich aber am Ende jeweils knapp geschlagen geben. Alexander Czirr zeigte bei seinem ersten Start in der U17 Gruppe überzeugende Leistungen ,konnte 3 Spiele gegen den Schweizer Baumann, Al Marri aus Katar und Luke Angelakis aus den USA gewinnen und erkämpfte sich einen schönen 58. Platz in diesem Feld. Nils Schrader beendete das Turnier auf Rang 120 ; Teamkamerad Jan Weggen kam auf Platz 126.

Daniel Weber startete im Feld der Jungen U 15 . Es gelang ihm seine Schweizer Konkurrenten Luca Wilhelmi und Jan Kurzmeyer zu bezwingen . Dies reichte am Ende zu Rang 85.

Bei den Youngstern U13 konnte Tobias Weggen überzeugen. Glatte Matcherfolge gegen den Luxemburger Tumi Tomasson, dem Franzosen Manuel Paquemar ,John Ateyo aus Belgien sowie einem eindrucksvollen 3:2 gegen den Kroaten Roko Voncina sorgten für einen tollen 25.Platz in dieser Konkurrenz. Lediglich dem Ägypter Omar Adly und dem Amerikaner Billy Fleurima mußte sich Tobias im Turnierverlauf geschlagen geben.

Dienstag, 21. Juni 2011

Italian Junior Squash Open 2011


Impression aus Italien

Nils Schrader und Tobias Wächter vom Paderborner Squash Club gingen in Riccione bei den Italian Junior Squash Open 2011 an den Start.
Die U17- Schützlinge von Cheftrainer Wael el Batran konnten durch eindrucksvolle Leistungen in Italien überzeugen.
Tobias Wächter , mittlerweile auf Rang 31 der ESF-Juniorenrangliste geklettert, konnte eine weitere Top 10 -Platzierung in einem internationalen Turnier verbuchen. Er erkämpfte sich in einem hochkarätigen Teilnehmerfeld einen tollen 5. Platz. Siege gegen den US -Amerikaner Reed Whitney (3:1) , gegen den italienischen Nationalspieler Yuri Farneti (3:0) und dem schwedischen Topspieler Michael Babra (3:0) sicherten diesen Erfolg. Lediglich gegen den stark aufspielenden italienischen Kaderspieler Michael Cecchini war im Viertelfinale kein Kraut gewachsen.
Nils Schrader , aktuelle Nr.118 der U17-ESF Rangliste, konnte das Match gegen Cody Cortes aus den USA lange ausgeglichen gestalten , musste sich aber am Ende trotz harter Gegenwehr knapp mit 2:3 geschlagen geben. Der letzte Satz ging mit 11:9 an den Amerikaner, obwohl der Schiedsrichter vorher einen Matchball für Nils angezeigt hatte. Trotz weiterer knapper Niederlagen gegen die Amerikaner Vincent Mencotti und Dylan Sweeney ließ sich Nils nicht entmutigen und zeigte bei Temperaturen um die 30 Grad Kämpferherz. Ein 3:1 Sieg gegen den Italiener Giulio Tavelle bedeutete am Ende Platz 23 in dieser starken Konkurrenz.
Beide PSC -Spieler konnten weitere wertvolle Punkte sammeln und werden sich in den Ranglistenpositionen durch diese Platzierungen aller Voraussicht nach verbessern.
Die deutsche Squash-Hochburg Paderborn hat auch in Italien einen guten Ruf.
Der PSC wird wieder als Favorit für die kommenden Europameisterschaften der Vereinsmannschaften gehandelt. Viele Anwesende bekundeten großes Interesse und kündigten ihren Besuch im August zu den in Paderborn stattfindenden Team -Weltmeisterschaften an .

So auch Peter Nicol, der die Spieler seiner Champions Academie in Riccione betreute und alle Paderborner Squasher ganz herzlich grüßt.

Montag, 20. Juni 2011

Junior Cup Finale 2011



Mit 16 Jugendlichen reiste der Paderborner Squash Club zum Finale nach Köln. Es war die 16. Ausgabe der internationalen Turnierserie und nach 6. Vorrunden Turnieren, die in den Niederlanden und Deutschland ausgetragen wurden, wurden die diesjährigen Gesamtsieger gesucht. Gerade für die jüngeren Spieler aus der Talentsichtung/Talentförderung des PSC die Gelegenheit Turniererfahrung zu sammeln.
Der jüngste Teilnehmer Paul Eckert 8 Jahre alt, holte sich dabei bei seiner ersten Saison den 3. Platz.
Ein nicht so gutes Ende der Turnierserie musste Louis Göllner in der Altersklasse U13 hinnehmen. Nach einer gravierenden Fehlentscheidung des Schiedsrichters wurde er um seinen Sieg gegen den Holländer Sven Boddeke betrogen. Er hätte mit diesem Sieg die Turnierserie gewonnen und musste sich jetzt mit dem 2. Platz abfinden. Mit großer sportlicher Haltung hat er diese Enttäuschung hingenommen.
Sein Teamkollege Tobias Weggen hat dafür in der Altersklasse U15 im Finalturnier das erste Mal gegen seinen Langzeit Dauer-Kontrahent Yannis Senkel (Mülheim) gewonnen. Dieser Sieg reichte aber aufgrund der Punkte nur zum 2. Platz in der Gesamtwertung. In der kommenden Saison ist er somit der Favorit in seiner Altersklasse.
Als einigstes Mädchen vom PSC verteidigte Birte Paschke ihren 2. Platz in der Gesamtwertung und machte es der Siegerin Sahra Reich aus Mönchengladbach sehr schwer.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:
Mannschaftswertung: 2. Platz für den Paderborner Squash Club
Einzelwertung: JU09 - 3. Platz Paul Ecker / JU11 - 7. Platz Tarkan Diler / JU13 2. Platz Louis Göllner, 4. Platz Paul Gierse, 8. Platz Benedikt Köster, 10. Platz Maurice Hansmann / MU15 – 2. Platz Birte Paschke / JU15 – 2. Platz Tobias Weggen, 5. Platz Timo Roccella, 6. Platz Fabian Beutekamp, 7. Platz Julius Kosfeld / JU19 – 2. Platz Jan Weggen, 4. Platz Alexander Czirr, 5. Platz Hendrik Vössing, 7. Platz Thiemo Wiegers, 10. Platz David Niklas Winterland

Dienstag, 14. Juni 2011

Dänemark zu Besuch bei der PSC-Jugend


Erster Platz für Dänemark1 mit Line Falsig Berthou, Marcus Pedersbaek, Sebastian Kjaerside Korsgaard und Frederik Barrith Nielsen

Zweiter Platz für PSC1 mit David Winterland (fehlt auf dem Bild), Alex Czirr, Julius Kosfeld und Marcel Keßler

Training mit Wael für die Gäste aus Dänemark.

Gemeinsames Mittagessen

Tolle Spiele wurden uns geboten.

Ein schöner Abend mit Pizza und Pasta.

Turnierablauf

Gruppenbild

Noch sind es gut zwei Monate bis zu Beginn der Squash-Weltmeisterschaft der Herren, doch schon jetzt wehte ein Hauch internationalen Flairs durch den Ahorn-Sportpark. Der Paderborner SC empfing eine Auswahl der besten dänischen Nachwuchsspieler zum sportlichen Vergleich. Insgesamt 14 talentierte Mädchen und Jungen hatten den Weg nach Paderborn angetreten, um an dem dreitägigen Turnier teilzunehmen. Markus Keßler, Jugendwart des PSC und Organisator des Turniers freute sich nicht nur über die große Teilnehmerzahl. „Wir haben sportlich hochklassige Spiele gesehen und auch außerhalb des Courts haben sich die Jugendlichen bestens verstanden.“ Lew Marsden, Betreuer der Dänen, konnte dem nur beipflichten. Vor allem die Trainingseinheit mit Bundesligaspielern des PSC , unter anderem Friedel Scheel und Frank Leidiger, begeisterte den Nachwuchstrainer. „Das war eine tolle Sache. Dieses Turnier wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.“ Ein Turnier, das natürlich auch einen sportlichen Gewinner hatte. Am Ende setzte sich die erste dänische Mannschaft vor der ersten Vertretung des PSC durch.

Montag, 30. Mai 2011

Luxemburg Junior Squash Open 2011


Tobias Wächter, Nils Schrader, Hendrik Vössing

Gold & Silber in Luxemburg
PSC-Trio überzeugt bei den Luxemburg Junior Squash Open 2011


Gut vorbereitet durch PSC -Headcoach Wael el Batran starteten Nils Schrader, Hendrik Vössing und Tobias Wächter bei den Luxemburg Junior Squash Open 2011.

Das Trio des Paderborner Squash Clubs wußte durch eindrucksvolle Leistungen und Ergebnisse zu überzeugen.

Hendrik Vössing startete in der Altersklasse Jungen U 19 und konnte durch tolle Matcherfolge den Sieg in diesem Feld erringen. Nach souveränen 3: 1 Erfolgen gegen Mark Lindsay aus Luxemburg und dem Mönchengladbacher Niklas Reich lief Hendrik im Match gegen den holländischen Nationalspieler Richard Schrader zur Höchstform auf. Er konnte seinen niederländischen Kontrahenten durch sehr konzentriertes und kluges Spiel mit 3: 1 bezwingen. Er gewann somit das Turnier bei den Boys U 19 und konnte den Goldpokal mit nach Hause nehmen.

Tobias Wächter und Nils Schrader bekamen es im Feld der Jungen U 17 mit den komplett angetretenen U 17 -Nationalspielern aus Belgien und holländischen Topspielern zu tun. Tobias Wächter gelang es durch sehr überlegtes und taktisch cleveres Spiel sowohl Toon van Baekel ( 3:0) als auch Tiago Goriely (3:1) aus Belgien zu bezwingen. Erst im Finale musste er sich dem Belgier Thomas Mahieu in einem äußerst knappen und spannendem Spiel mit 2: 3 Sätzen geschlagen geben.
Dies bedeutete am Ende für Tobias den Gewinn des Silberpokals in dieser Altersklasse.

Nils Schrader bot seinem favorisiertem belgischen Gegner Yves Pierre Broca (Belgien) langezeit Paroli , konnte das Match lange ausgeglichen gestalten und musste sich am Ende knapp mit 1:3 geschlagen geben. Ein ungefährdeter 3:0 Erfolg von Nils gegen den Luxemburger Gabriel Zasman wurde dann mit einem schönen 9.Platz in dieser Konkurrenz belohnt.

Ein toller Erfolg für das PSC-Trio auf internationaler Ebene!

Donnerstag, 26. Mai 2011

Der „Euregio Squash Junior Cup“ war zu Gast in Paderborn!


Alle Teilnehmer

Am Samstag dem 21.05.2011 wurde im Ahorn-Sportpark das 5. Vorrundenturnier vom „Euregio Squash Junior Cup“ abgehalten. Es waren 53 Jugendliche aus Deutschland und den Niederlanden am Start. In den Altersklassen U9 bis U19 wurde hart gekämpft, um möglichst viele Punkte für das Finale am 18.06.2011 in Köln zu sammeln. Die Jugendlichen vom Paderborner Squash Club waren mit 25 Spielern stark vertreten und nutzen ihr Heimrecht für viele gute Platzierungen. Gerade die jüngeren Teilnehmer aus der Talentsichtung/Talentförderung des PSC lieferten sich tolle Spiele. Bei dieser Turnierserie gibt es neben der Einzelwertung auch eine Mannschaftswertung, bei der der PSC im Moment den 1. Platz belegt.

Sonntag, 22. Mai 2011

Vereinsmeisterschaft 2011

Vereinsmeisterschaften der Jugend

Samstag, den 09. Juli 2011

Ab 10.00 Uhr im
Ahorn-Squash im Ahorn-Sportpark
Ahornallee 20, 33106 Paderborn

Die Teilnahme ist für PSC-Jugendliche kostenlos!!!

Jeder Jugendliche sollte teilnehmen!!!!!

Dienstag, 17. Mai 2011

Platz 7 für Maike Paschke bei der Team-EM




Squash U 17 Junioren -Mannschaftseuropameisterschaften 2011

Einen tollen Erfolg konnte Maike Paschke vom Paderborner Squash Club zusammen mit Ihren männlichen Teamkameraden Andre Ergenz (Königsbrunn) und Felix Auer (Neumünster) bei den U17 Team -Europameisterschaften in Germering verbuchen.

Zum Ende des Turniers konnte die deutsche Mannschaft das gegenerische Trio aus Ungarn mit 2:1 bezwingen und beendete das Turnier auf einem hervorragenden siebten Platz.
Das deutsche U17-Team konnte in der Vorrundengruppe die gegnerischen Nationalteams aus Irland (2:1), Norwegen (3:0) und Belgien (2:1) besiegen und zog als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein.
Lediglich dem favorisiertem Team und späterem Vizemeister Tschechien mußte man sich mit 1:2 geschlagen geben.
Im Viertelfinale war dann gegen den späteren Europameister England mit einem 0:3 kein Kraut gewachsen.
Auch im nächsten Platzierungmatch gegen Portugal unterlag das deutsche Team trotz hartem Kampfs knapp mit 1:2, bevor dann im letzten Spiel gegen Ungarn ein 2:1 Erfolg eingefahren werden konnte.

Ein toller Erfolg für Maike und das deutsche U 17-Team auf internationaler Ebene !

Montag, 16. Mai 2011

Jugendliga Westfalen-Meister


Bild
Marcel Keßler, Torben Reinhold, Alexander Czirr, Maike Stradt

Bericht vom letzten Spieltag der Jugendliga Westfalen.

Die Mannschaft vom Paderborner Squash Club spielte am Sonntag in Duisburg unter der Führung durch den Mannschaftskapitän Marcel Keßler beim letzten Spieltag um die Meisterschaft in der Liga Westfalen.
Die Mannschaft vom PSC musste gegen den SRC Hünxe, Squashboard Münster und CSC Castrop-Rauxel antreten. Alle vier Spieler (1. Marcel Keßler 2. Torben Reinhold 3. Alexander Czirr und 4. Maike Stradt) konnten ihre Spiele siegreich gestalten. Damit haben Sie den ersten Tabellenplatz halten können und sind somit Westfalen-Meister. Somit spielt die Mannschaft am 17.07 bei der NRW-Jugendliga-Meisterschaft im Halbfinale gegen den Zweiten aus der Liga Rheinland und hat gute Aussichten ins Endspiel der Meisterschaft zu kommen.

Dienstag, 10. Mai 2011

Junior Cup Hünxe

Tolle Spiele und eine super Stimmung bei dem Turnier in Hünxe. Mit tollen Ergebnissen haben wir den ersten Platz in der Mannschaftswertung verteidigt.

Teilnehmer AK Platzierung
Julius Kosfeld JU15 5. A-Feld
Maurice Hansmann JU13 2. B-Feld
Paul Gierse JU13 7. A-Feld
Benedikt Köster JU13 3. A-Feld
Timo Roccella JU15 4. A-Feld
Alexander Czirr JU17 4. A-Feld
Jan Weggen JU17 6. A-Feld
Tobias Weggen JU15 2. A-Feld
Paul Ecker JU09 2. A-Feld
Tarkan Diler JU11 1. B-Feld
Fabian Beutekamp JU15 6. A-Feld
Hendrik Vössing JU17 3. A-Feld

Sonntag, 1. Mai 2011

Junior Cup Münster



Trotz der Osterferien konnte ein starkes Team vom PSC in Münster den ersten Platz in der Mannschaftswertung holen.

Dabei erreichten die Spieler folgende Platzierungen:
Teilnehmer AK Platzierung
Paul Ecker JU09 3
Louis Göllner JU13 1
Benedikt Köster JU13 3
Maurice Hansmann JU13 7
Tobias Weggen JU15 2
Timo Roccella JU15 4
Fabian Beutekamp JU15 5
Julius Kosfeld JU15 7
Pascal Perz JU15 10
Jan Weggen JU17 2
Thiemo Wiegers JU17 4
Birte Paschke MU15 2

U 19-Squash Europameisterschaften 2011


Platz 7 für Annika Wiese bei der U19 EM
Squash Junioren -Europameisterschaften 2011

Nachwuchs-Ass Annika Wiese vom Paderborner Squash Club ging vom 16-24.April in Luzern /Schweiz bei den Junioren -Europameisterschaften U19 sowohl im Einzel als auch im Teamwettbewerb an den Start. Zum Ende des Turniers konnte das deutsche Team den Gastgeber Schweiz im Spiel um Platz 7 deutlich besiegen und beendete das Teamevent auf einem hervorragenden siebten Platz.
„Mit dem 7. Platz kann man und muss man zufrieden sein, vor allen Dingen wenn man bedenkt, wie stark und ausgeglichen das Turnier war, die Engländer außen vor gelassen", so das Fazit von Bundestrainer Oliver Pettke.

Die deutsche Mannschaft mit Caroline Sayegh, Annika Wiese, Valentin Rapp, Simon Vaclahovski und Sven Lemmermann konnten in der Vorrundengruppe die gegnerischen Teams aus Israel, Norwegen und Schottland bezwingen und zogen als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein. Lediglich dem favorisiertem Team und späterem Sieger England mußte man sich geschlagen geben.
In den nächsten Runden unterlag das deutsche Team dann trotz harten Kampfes gegen Belgien und Wales, bevor dann im letzten Spiel gegen die Schweiz ein 3:0 Erfolg verbucht werden konnte.

Auch im Einzel zeigte Annika überzeugende Leistungen und konnte sich mit Rang 21 im vorderen Drittel des Wettbewerbs platzieren. Ein sehr respektables Ergebnis, konnte Wiese doch Siege gegen Kate Gadola (Schweiz), den Tschechinnen Strakova und Holinkova sowie gegen die schwedische Kontrahentin Lindström verbuchen.

Ein toller Erfolg für Annika auf internationaler Ebene!

Sonntag, 17. April 2011

Nominierung zur Nationalmannschaft!

Annika Wiese und Maike Paschke im Nationalkader

Von Bundestrainer Oliver Pettke wurde Annika Wiese aufgrund der konstant guten Leistungen in dieser Saison in das U 19 -Nationalteam des Deutschen Squash Verbands berufen.

Annika Wiese startet vom 16-24.April in Luzern /Schweiz bei den U19 -Europameisterschaften sowohl im Einzel als auch in der deutschen Mannschaft.

Am Rande der Deutschen Squash Jugendeinzelmeisterschaften am letzten Wochenende in Germering ist auch die Entscheidung über die Nominierung der U17- Nationalmannschaften für die anstehenden Junioren-Mannschaftseuropameisterschaften gefallen.

Mitte Mai wird Maike Paschke die deutschen Nationalfarben bei den U 17 Team- Europameisterschaften in Germering vertreten.

Ein toller Erfolg für die beiden PSC-Girls !

Dienstag, 12. April 2011

„Deutsche Squash Jugendeinzelmeisterschaften 2011“


Annika Wiese Maike Paschke

Bronze für Annika Wiese und Maike Paschke
Deutsche Squash -Jugendmeisterschaften 2011


Unter Federführung von PSC-Head Coach Wael el Batran stellten sich am letzten Wochenende acht Nachwuchsakteure des Paderborner Squash Clubs der nationalen Konkurrenz und nahmen an den Deutschen Squash-Jugendeinzelmeisterschaften 2011 in Germering teil.

Getrennt nach Altersklassen U13 bis U19 ermittelte die nationale Squashelite ihre Deutschen Jugendmeister/-innen 2011 .

Das PSC Team wusste mit ansprechenden Leistungen zu überzeugen und konnte eine positive Bilanz mit etlichen Top -Platzierungen erreichen.

Allen voran Maike Paschke und Annika Wiese, die in ihren Altersklassen jeweils die Bronzemedaille gewinnen konnten.
Annika Wiese startete bei den Girls U 19 mit einem ungefährdeten 3:0 Erfolg gegen die Rosenheimerin Laura Kutsch. Im Halbfinale hatte Annika dann trotz hartem Kampfs mit 1:3 gegen Nationalspielerin Caroline Sayegh (Beindersheim) das Nachsehen. Im Spiel um Bronze kam es dann zum Match gegen ihre Dauerrivalin Stefanie Rösner vom SC Lengsfeld, welches Annika nach konzentriertem Spiel mit 3:1 für sich entscheiden konnte.
Maike Paschke konnte Ihr erstes Spiel gegen Yvonne Basel (Erlangen) mit 3:1 gewinnen, mußte sich aber dann im Halbfinale der späteren Siegerin Josephine Kraus (Rosenheim) in 1: 3 Sätzen beugen.
Im Spiel um Platz 3 ließ Maike dann aber nichts mehr anbrennen und holte sich ohne Satzverlust gegen die für Kempten spielende Mareike Omlor die Bronzemedaille.

Bei den Jungen U 17 konnten sowohl Tobias Wächter als auch Hendrik Vössing Ihre Erstrundenbegegnungen gewinnen. Tobias setzte sich mit 3:0 gegen Kai Weigand aus Gießen durch, Hendrik wartete mit dem gleichen Ergebnis auf gegen Tim Vaclahovski (Königsbrunn).
Torben Reinhold unterlag dem stark aufspielenden Niklas Becher aus Rosenheim mit 0:3.
Im Viertelfinale bot Tobias Wächter dann dem favorisierten Nationalspieler und späterem DM- Zweiten Andre Ergenz aus Königsbrunn engagiert Paroli , konnte das Spiel sehr lange ausgeglichen auf Augenhöhe halten und mußte sich am Ende mit knappen Satzergebnissen 0:3 geschlagen geben. Hendrik Vössing tat es ihm gleich und machte seinem favorisiertem Gegner Felix Auer (später DM Dritter) aus Neumünster das Leben schwer.
In der dritten Runde trafen dann Tobias und Hendrik aufeinander , boten ein packendes und spannendes Match, welches Wächter dann mit 3:2 für sich entscheiden konnte.
Tobias Wächter bestätigte seine Setzung und freute sich am Ende über Platz 6 in dieser Konkurrenz. Hendrik Vössing erkämpfte sich nach einem 3:1 Erfolg gegen den Hamburger Mohan Frank einen sehr erfreulichen 7.Rang in diesem Feld.
Torben Reinhold konnte noch zwei Siege gegen Tim Hess (Numünster) und Tim Vaclahovski (Königsbrunn) verbuchen und belegte am Ende einen guten 11.Rang in dieser Gruppe.

Überzeugende Leistungen zeigte auch Alexander Czirr in der Konkurrenz der Jungen U 15. Im Auftaktspiel gelang es ihm seinen bayrischen Kontrahenten Tim Klaiber aus Dachau mit 3: 2 zu schlagen. Lediglich dem für St.Augustin spielenden Ausnahmespieler und späterem Titelträger Lucas Wirths mußte sich Alex geschlagen geben.
Weitere Erfolge gegen Maximilian Huber (Dachau) und Andreas Laschinski (Mönchengladbach)
bedeuteten am Ende einen tollen 5.Platz bei diesen Meisterschaften.
Daniel Weber belegte Rang 11 in dieser Konkurrenz . Er konnte Sean Redmen aus Bremen mit 3:1 besiegen und einen weiteren 3:0 Erfolg gegen Florian Spiske (Königsbrunn) errringen.

Tobias Weggen vertrat die PSC -Vereinsfarben im Feld der Boys U 13 . Im Viertelfinale mußte er sich seinem Kontrahenten und späterem DM-Zweiten Max Wohlleben aus Würzburg mit 0:3 geschlagen geben.
Danach verbuchte Tobias zwei ungefährdete Matcherfolge gegen Daniel Friedewald (SC Lengfeld) und Mario Laszewski (Mülheim) .
Dies wurde am Ende mit einem sehr guten 5.Rang in dieser Konkurrenz belohnt.

Sonntag, 20. März 2011

„NRW Squash Jugendeinzelmeisterschaften 2011“

PSC Jugend - Pokalsieger NRW JEM 2011

Maike Paschke, Birte Paschke,Melanie Menne, Tobias Weggen, Wael el Batran,Alexander Czirr, Daniel Weber, Tobias Wächter, Timo Roccella, Hendrik Vössing

PSC Teinehmer bei der Meisterschaft

9 x Edelmetall für den PSC Nachwuchs
NRW Squash Jugendeinzelmeisterschaften 2011


Bei den NRW Squash Jugendeinzelmeisterschaften 2011 gingen in Köln insgesamt neunzehn
Nachwuchsakteure des Paderborner Squash Clubs an den Start. Das Team um Cheftrainer Wael el Batran konnte seine Vormachtstellung in NRW eindrucksvoll untermauern und mit tollen Erfolgen aufwarten. Maike Paschke, Alexander Czirr und Tobias Wächter konnten ihre Altersklassen gewinnen und drei Landesmeistertitel an die Pader holen. Neben dreimal Gold gehörten noch fünfmal Silber, einmal Bronze und etliche Top-Platzierungen zur Ausbeute der PSC Kids.

U19
Nach dem krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen von Marcel Keßler und Annika Wiese vertrat Yannick Szczygiel als einziger PSC Starter die Vereinsfarben in der Altersklasse U19. Er schlug sich in dieser Konkurrenz recht tapfer und konnte am Ende Rang 9 verbuchen.

U17
Gleich 7 Starter stellte der PSC bei den Jungen U17. Tobias Wächter bestätigte seine Topform der letzten Wochen, wurde seiner Favoritenrolle voll gerecht und konnte sich souverän ohne Satzverlust den NRW Meistertitel sichern. Sehenswert dabei war das Spiel im Finale gegen seinen Vereinskameraden Hendrik Vössing, der sich Silber sicherte und somit für einen schönen Doppelsieg in diesem Feld sorgte. Einen tollen Erfolg verbuchte David Winterland mit Rang 4 in dieser Gruppe. Weitere Platzierungen: Jan Weggen (5.), Thiemo Wiegers (7.), Torben Reinhold (9.), Nils Schrader (10.)
Bei den Mädchen U17 vertraten Maike Paschke und Maike Stradt die Farben des PSC. Auch die favorisierte Maike Paschke gewann alle Ihre Begegnungen ohne Satzverlust und konnte einen weiteren NRW-Titel in Ihre Sammlung einreihen. Ihrer Dauerrivalin Laura Tiemann aus Hünxe gab Maike im Finale mit einem glatten 3:0 das Nachsehen. Maike Stradt schlug sich recht wacker und wurde am Ende mit Rang 5 belohnt.

U15
Den dritten Goldpokal für den PSC holte Alexander Czirr bei den Jungen U15. Dieses Feld wurde durch 5 PSC Starter dominiert und war fest in Paderborner Hand . In den Halbfinalspielen war man dann bereits vereinsintern „unter sich“ und das Edelmetall konnte komplett an PSC Spieler vergeben werden. Im Finale bezwang Alex Czirr seinen Teamkollegen Timo Roccella mit 3:0, der sich etwas überraschend die Silbermedaille mit nach Hause nehmen durfte. Überzeugende Leistungen bot an diesem Tage auch Daniel Weber, der den PSC Erfolg mit dem Gewinn von Bronze komplettierte. Beeindruckend zuvor sein 3:2 Erfolg im Achtelfinale gegen den für Mönchengladbach spielenden Andreas Laschinski. Fabian Beutekamp belegte Rang 4 , Julius Kosfeld sicherte sich Platz 6.
Bei den Mädchen spielte Melanie Menne ein tolles Turnier, mußte sich lediglich im Finale der
Topspielerin Nele Hatschek (Hünxe) beugen und sicherte sich am Ende die Silbermedaille.

U13
Tobias Weggen konnte an seine guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und holte sich nach Erfolgen gegen Jonas Hindersmann (Hasbergen) und gegen seinen PSC-Kameraden Louis Göllner den Silberpokal. Lediglich im Finale mußte er sich Yannis Senkel aus Mülheim beugen. Louis Göllner belegte am Ende Rang 4. Auch Birte Paschke vermochte bei den Mädchen U13 zu überzeugen und konnte sich am Ende über Silber freuen.. Nach 3 Spielerfolgen in der Vorrunde mußte sich Birte lediglich im Finale der etwas erfahrerenen Gladbacherin Sarah Reich geschlagen geben.